Test The 3rd Birthday: Kampf den Tentakel-Monstern

von Roland Mühlbauer (11. April 2011)

Zurück aus der Versenkung: Die beiden Parasite-Eve-Teile erschienen 1997 und 1999 für die Playstation 1 und brillierten als Überlebens-Horror-Spiele mit Rollenspieleinschlag. in diesem Jahr feiert die Reihe ihren 15. Geburtstag. The 3rd Birthday führt als bleihaltiges Werk Parasite Eve gelungen in die Neuzeit.

Aya Brea mit Kratzern.Aya Brea mit Kratzern.

Wie gemein: Ausgerechnet an Heiligabend 2012 wachsen urplötzlich Tentakel zwischen New Yorks Wolkenkratzern empor und stürzen die Stadt ins Unglück. Sogar die Freiheitsstatue bekommt etwas ab. Seitdem bemühen sich mutierte Kreaturen namens "The Twisted" die menschliche Rasse vom Erdboden zu fegen. Für diese Aufgabe sind die Mutanten zweckdienlich ausgerüstet, wie personifizierte Albträume bestehen sie überwiegend aus Klauen, Stacheln, Zähnen und Geschützen (!).

Auch im dritten Teil der Parasite Eve-Reihe spielt ihr Aya Brea, eine hübsche Blondine mit einer einzigartigen Begabung: Sie kann sich mithilfe einer technischen Apparatur namens "Overdive System" in die Körper anderer Menschen begeben (sogar in der Vergangenheit) und dadurch den Lauf der Geschichte verändern. Diese Fähigkeit bestimmt maßgeblich den Spielverlauf: Während ihr euch in Egoshooter-Manier mit den Biestern anlegt, könnt ihr jederzeit auch in die Haut eines Kameraden schlüpfen, um von dessen Position aus weiter zu kämpfen. So befehligt ihr eigentlich eine ganze Truppe. Diese positioniert ihr strategisch günstig, um beispielsweise eure Gegner ins Kreuzfeuer zu nehmen und so besonders viel Schaden anzurichten.

Leuchtet das goldene Dreieck, könnt ihr den Feind entern.Leuchtet das goldene Dreieck, könnt ihr den Feind entern.

In der Haut des Feindes

Eine zweite spektakuläre Chance, den Kreaturen übel mitzuspielen: Wenn sie von euren Feuerwaffen geschwächt sind, könnt ihr in den Feind selbst schlüpfen. Statt sie zu übernehmen, verletzt ihr die Viecher, die schwächeren Biester zerplatzen dann in einer sehenswerten Explosion. Wenn nach einigen Kämpfen der "Liberation"-Balken gefüllt ist, könnt ihr außerdem für ein paar Sekunden in einen Adrenalinrausch verfallen, rasante Sprints hinlegen und mit zwei Pistolen besonders stark austeilen. Apropos Schießeisen: Drei Handfeuerwaffen führt Aya beim Springen von Körper zu Körper stets mit sich, dazu kommt dann noch die Waffe, welche die Zielperson sowieso mit sich führt.

Die Atmospähre ist stimmig: Blitzschnell wechselt ihr die Perspektiven von Soldat zu Soldat, die Stimmung des düsteren New Yorks im Schneetreiben kommt glaubhaft rüber, die Monster wirken furchterregend, und nicht zuletzt die jugendliche Protagonistin ist eine Augenweide. Wenn ihre Rüstung alias Jeans angekratzt wird, läuft sie in zerrissenen Hotpants durch die Gegend - wer auf trashige Gruselfilme steht, kommt hier ebenfalls auf seine Kosten. Dabei dürfen wir aber nicht verschweigen, dass die Rahmenhandlung durchaus komplex ist. Die Parasite Eve-Reihe beruht auf dem gleichnamigen Roman von Hideaki Sena. So manche mysteriöse Zwischensequenz wird euch verstört zurücklassen.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

3rd Birthday (Übersicht)