Test Orcs & Elves

von Gerd Schüle (22. November 2007)

Mit "Orcs & Elves" hat EA ein Rollenspiel für den NDS herausgebracht. Dahinter steckt die Entwicklerlegende John Carmack. Dieser war fasziniert von den technischen Möglichkeiten eines Handys und entwickelte dafür darum "Doom RPG2" ein preisgekröntes Runden-Rollenspiel. Im Auftrag von EA verlegte ID Software das Geschehen des Spiels in ein Dungeons&Dragons-kompatibles Szenario und machte dann daraus das Handy Spiel "Orcs & Elves". Letztendlich hat das Spiel nun noch den Sprung vom Handy auf den NDS geschafft.

Ellon der sprechende ZauberstabEllon der sprechende Zauberstab

Ein sprechender Zauberstab

Alles beginnt damit, dass der sprechende Zauberstab Ellon eine Nachricht des Zwergenkönigs Brahm erhält, in dem dieser um Hilfe bittet. Da jener ein enger Freund von Ellon ist, sendet dieser den Elfen Elli aus. Zusammen mit Ellon dem sprechenden Zauberstab der zugleich eine mächtige Waffe ist, soll er Brahm unterstützen. Als sie ihr Ziel, die Zwergenfestung im Berg Zharrkarag erreichen, müssen sie feststellen, dass die Lage äußerst kritisch ist. Orks beherrschen inzwischen die Festung und überall lauern böse Monster. Als junger Halbelf ist es nun eure Aufgabe, das Bergschloss von Zharrkarag zu erkunden, in dem sich überall alte Schätze, mächtige Waffen und unbarmherzige Gegner verbergen. In 12 riesige Levels begebt ihr euch in die abgelegensten Winkel der Festung und vertreibt hoffentlich die böse Hexe und ihre Gehilfen aus dem Zwergenschloss.

Kein angenehmer ZeitgenosseKein angenehmer Zeitgenosse

Rundenbasiertes Rollenspiel

"Orcs & Elves" ist ein klassisches rundenbasiertes Rollenspiel. Das heißt, dass jede Aktion, die ihr durchführt eine Runde ist. Ihr macht einen Schritt nach vorne und schon ist eine Runde verstrichen. Ihr trinkt einen Schluck Bier oder Zaubertrank, eine Runde ist verstrichen, ihr schlagt mit dem Schwert zu, betätigt einen Hebel u.s.w. und nach jeder Aktion ist eine Runde herum. Sobald ihr eine Action, also eine Runde hinter euch habt ist der Gegner dran. Ihr schlagt auf ein Monster ein, dann ist das Monster an der Reihe und so fort. Auch wenn sich das Ganze etwas kompliziert und einengend anhört, spielt es sich trotzdem sehr rasant. Auch die Kämpfe sind sehr actionreich, obwohl sie ausgewürfelt werden, aber innerhalb des Spielflusses merkt ihr eigentlich nichts davon. Für jeden gewonnen Kampf erhaltet ihr Erfahrungspunkte. Diese ermöglichen euch in unregelmäßigen Abständen einen automatischen Levelaufstieg.

Weiter mit: Test Orcs & Elves - Seite 2

Kommentare anzeigen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Vor ein paar Wochen hat Kollegin Emily in ihrer Kolumne: "Willkommen im Leben eines weiblichen Spielers und Redakteurs" (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Final Fantasy 15: Das erwartet euch im Multiplayer-Modus

Final Fantasy 15: Das erwartet euch im Multiplayer-Modus

Zukünftig solltet ihr wieder die Final Fantasy 15-Disc in eure Konsole legen, denn es erwartet euch eine spannende (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Orcs & Elves

Alle Meinungen

Orcs & Elves (Übersicht)