Test Islands of Wakfu - Seite 3

Pro:

  • Für ein Arcade-Spiel mit bis zu acht Stunden Spielzeit umfangreich
  • ansehnliche Comic-Grafik
  • Objekte für das PC-Spiel können in Island of Wakfu gefunden werden

Contra:

  • spielerisch überladen
  • sehr zäher Anfang
  • für Neulinge des Universums nur schwer verständlich
  • keine Sprachausgabe

Meinung von Gunnar Schreiber

Island of Wakfu ist für Kenner des DOFUS-Universums eine willkommene Erweiterung. Neulingen legt das Abenteuer aber viele Steine in den Weg. Das beginnt bei der wirren Geschichte mit vielen Fantasiewörten und Eigennamen und endet bei der komplizierten Steuerung. Auch mehr als ausgelutscht sind die diversen Geschicklichkeitspassagen, in denen ihr rechtzeitig die richtigen Tasten drücken müsst. Wer aber über die Unzulänglichkeiten hinwegsieht und einmal alle Aktionen und Manöver verinnerlicht hat, bekommt ein forderndes und umfangreiches Abenteuer für Xbox Live Arcade geboten.

70

meint: Ein durchschnittlicher bis guter Genremix, der unter einer umständlichen Steuerung sowie für Neueinsteiger unverständlichen Geschichte leidet.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Scalebound eingestellt - seid lieber dankbar

Scalebound eingestellt - seid lieber dankbar

Das Prominenten-Sterben geht 2017 weiter. Diesmal hat es ein Spiel erwischt: Scalebound. Weinen braucht ihr deshalb (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Islands of Wakfu (Übersicht)