iPad 2: Wer sich Apples Couch-Konsole kaufen sollte

(Special)

von Sven Wernicke (08. April 2011)

Kleiner, leichter, besser - das ist der Nachfolger des weltweit über 15 Millionen Mal verkauften Touchscreen-Computers. Und an den Erfolg des erfolgreichen Tablets soll Version 2 anknüpfen. Aber ist das iPad 2 wirklich toll?

Das iPad 2 ist eine konsequente Fortführung des Tablet-Erfolges von Apple.Das iPad 2 ist eine konsequente Fortführung des Tablet-Erfolges von Apple.

Kleine Änderungen

An Schönheit hat das iPad 2 nicht verloren. Ganz im Gegenteil. Das neue Apple-Tablet ist etwas dünner und kleiner, wiegt in der Standard-Version 80 Gramm weniger und liegt dank des optimierten Aluminium-Bodens angenehmer in der Hand. Am 9,7 Zoll großen Bildschirm wollten die Apple-Tüftler nichts ändern. Zum Glück! Denn so bleibt die angenehme Größe des Gerätes erhalten, dem Filmgenuss und dem Spaß beim Spielen steht nichts im Weg.

Neu sind die zwei integrierten Kameras. Die eine auf der Rückseite dient zum Filmen und Fotografieren in HD-Auflösung, die andere auf der Vorderseite könnt ihr für Videotelefonie über den Apple-Dienst FaceTime verwenden. Vorinstalliert auf dem iPad 2 sind die dazugehörigen Programme und eine lustige Spielerei namens Photo Booth zum Verfremden von geknipsten Bildern. Solltet ihr Videos selbst schneiden und mit Effekten versehen wollen, dann lohnt sich ein Blick auf die 3,99 Euro günstige iMovie-App.

Apple setzt auf einen modernen, schnellen und stromsparenden Zweikern-Prozessor.Apple setzt auf einen modernen, schnellen und stromsparenden Zweikern-Prozessor.

Technische Änderungen und Versäumnisse

Aufschrauben? Is‘ nich! Also müssen wir auf die technischen Angaben von Apple vertrauen. Diese besagen, dass im iPad 2

  • doppelt so viel Arbeitsspeicher (512MB)
  • ein flotterer Hauptprozessor (Doppelkern-A5-CPU mit 1GHz)
  • und ein bis zu neunmal schnellerer Grafikchip als im iPad 1 stecken.

Klingt beeindruckend? Ist es in der Theorie auch. Allerdings existiert derzeit keine App oder Spiel, das die Muskeln der Touchscreen-Maschine spielen lässt.

Weitere Optimierungen: Die Ladezeiten sämtlicher Spiele und Programme sind kürzer. Und das Wechseln zwischen Apps, das sogenannte Multitasking, erfolgt ohne Verzögerungen. Doch schnellere Bedienung und die beiden Kameras rechtfertigen den Wechsel vom iPad nicht: Außerdem versäumt es Apple wieder, wichtige Anschlüsse wie USB, HDMI oder einen SD-Speicherkartenslot zu integrieren. Diese müsst ihr durch separat erhältliche und teure Adapter nachrüsten. Sie bieten nicht die volle Flexibilität, das iPad 2 unterstützt nur ausgewählte Dateiformate auf den SD-Speicherkarten. Mittels USB-Adapter könnt ihr nur Digitalkameras ans iPad 2 stöpseln, nicht aber Drucker oder andere Peripherie. Der interne Flash-Speicher des iPad 2 ist übrigens nicht aufrüstbar. Unzeitgemäß! Das gilt auch für die eingeschränkte Bluetooth-Schnittstelle, die nicht einmal vernünftig mit dem iPhone kommunizeren mag. Drucken könnt ihr ausschließlich über Apples AirPrint, was wiederum nicht jeder Drucker unterstützt.

Weiter mit: iPad 2: Wer sich Apples Couch-Konsole kaufen sollte - Seite 2

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht