iPad 2: Wer sich Apples Couch-Konsole kaufen sollte - Seite 3

(Special)

Vielfältige, aber recht teure Smart Cover-Schutzhüllen gibt es auch.Vielfältige, aber recht teure Smart Cover-Schutzhüllen gibt es auch.

Sinnvolles Zubehör

Kommt ein iPad 2 für euch infrage, schadet Zubehör nicht. Sofern ihr einen Windows- oder MacOS-Rechner besitzt, könnt ihr nach der einmaligen Einrichtung von iTunes und dem Aktivieren des Gerätes sofort loslegen. Möchtet ihr das iPad 2 an einen Flachfernseher anschließen, solltet ihr 39 Euro für den Apple Digital AV Adapter einplanen. Mit diesem spendiert ihr dem Tablet einen HDMI-Ausgang. Alternativ bietet Apple auch Anschlüsse für VGA-, Komponenten- oder den veralteten Composite-Ausgang für den gleichen Preis an.

Eine Augenweide ist ein weiteres Zubehör für das iPad 2. Bei den Smart Covers handelt es sich um schicke, aber sehr happige Schutzhüllen. Diese kosten zwischen 39 und 69 Euro. Dank Magnetismus heftet ihr sie direkt an den Rand des iPad 2. Klappt ihr das an eine Gummimatte erinnernde Cover auf, schaltet sich das iPad 2 automatisch ein, zugeklappt wechselt es selbständig in den Standby-Modus. Das ist beeindruckend, da Apple gar keine Technologie verbaute. Die Smart Covers bietet Apple in hübschen Farben an.

Die iPad 2-Modelle und Preise

  • iPad 2 Wi-Fi 16 GByte für 479 Euro
  • 32-GByte-Version für 579 Euro
  • 64 GByte für 679 Euro

Wer auch unterwegs surfen will, der greift auf die UMTS-Variante zurück:

  • iPad 2 mit Wi-Fi und UMTS mit 16 GByte für 599 Euro
  • 32 GByte für 699 Euro
  • 64 GByte für 799 Euro

Das iPad 2 ist eine schicke Kaufempfehlung für Spieler.Das iPad 2 ist eine schicke Kaufempfehlung für Spieler.

Fazit: Kaufen oder warten?

Der Umstieg vom iPad 1 auf das iPad 2 ist Quatsch. Denn bis die Entwickler die Neuauflage intensiv ausnutzen, steht vermutlich schon das iPad 3 an. Anders sieht es aus, wenn ihr leidenschaftlich gerne spielt und einen vielseitigen, erstklassig verarbeiteten und stylischen Touchscreen-Computer für alle Lebenslagen sucht. Dann ist das iPad 2 die perfekte Wahl, schließlich ist das Angebot an Apps riesig und die Akkulaufzeit von bis zu zehn Stunden im Normalbetrieb erstaunlich.

Der Preis ist zwar hoch, allerdings für das Gebotene angemessen. Zukunftssicher ist das iPad 2 außerdem. Solltet ihr skeptisch sein, empfiehlt es sich, einige Monate zu warten. Im Jahresverlauf erscheinen viele neue Tablets von Apple-Konkurrenten mit dem Android-Betriebssystem. Diese dürften sich zu Beginn an normale Anwender richten, doch auch auf dieser Plattform möchten die Programmierer für facettenreiche Apps und Spiele sorgen. Bis das Angebot vergleichbar groß ist wie im AppStore und bei iTunes (Musik, Filme, TV-Serien etc.), vergeht vermutlich noch gut ein Jahr.

Also: Das iPad 2 ist für Spieler und Allrounder, die noch kein Tablet ihr Eigen nennen, gegenwärtig die beste Entscheidung.

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht