Forza 4: Mit Edel-Wagen auf der Überholspur

(First Facts)

von Thomas Stuchlik (06. Mai 2011)

Nachdem sich die Rennspiel-Konkurrenz von Sony und Electronic Arts auf dem virtuellen Asphalt breit gemacht hat, schlägt Microsoft zurück: Das im Herbst kommende Forza Motorsport 4 will mit neuen Perspektiven und Kinect-Unterstützung alles besser machen und ein unvergleichliches Rasererlebnis bieten.

Konsequente Kinect-Unterstützung - vom Autosalon bis zur Cockpitkamera.Konsequente Kinect-Unterstützung - vom Autosalon bis zur Cockpitkamera.

Der Wettlauf beginnt: Gran Turismo 5 und Need for Speed - Shift 2 Unleashed konnten die Messlatte für Rennspiele noch ein Stückchen heben. Nun zieht Forza Motorsport 4 für die Xbox 360 im 3. Quartal nach. Besonders stolz ist der Entwickler Turn 10 auf die neu modellierten Wagen: Das Cockpit umfasst auch kleinste Details des schicken Interieurs - selbst die Motorblöcke wurden polygonisiert.

Satte 80 Autohersteller aller wichtigen Marken wie Porsche, BMW, Ferrari, Bugatti und Lamborghini sind mit dabei - ebenso wie Rennwagen der Le-Mans- und GT-Serie. Logisch, dass da der Foto-Modus nicht fehlen darf und nicht nur das: Mit Kinect lässt sich das eigene Auto ganz genau begutachten. Per Gestensteuerung lauft ihr um das virtuelle Vehikel, öffnet Türen sowie Motorhaube und startet sogar den Motor.

1 von 3

Es kommt auf's Detail an

Forza 4 will dank Kinect alle Zocker ansprechen.Forza 4 will dank Kinect alle Zocker ansprechen.

Beweg' Dich!

Via Kinect dürft Ihr auch auf die Rennstrecke, auf der ihr mittels 'Luft'-Lenkrad euer Auto um die Kurven wuchtet. Die umfassenden Fahrhilfen lassen auch blutige Anfänger schnelle Rundenzeiten erzielen. Zudem können auch zwei Spieler per geteiltem Bildschirm ran. Eine sinnvolle Kinect-Funktion ist das 'Head-Tracking': Mittels Kopfbewegung schaut ihr euch im Cockpit um und könnt das Renngeschehen besser verfolgen - ganz ähnlich wie bei der Helm-Kamera von Need for Speed - Shift 2 Unleashed. Doch hier habt ihr die direkte Kontrolle über die Blickrichtung.

Die Stärke der Forza-Reihe war schon immer der Online-Modus, der in Teil 4 noch weiter verfeinert wird. Nun dürft ihr eigene Clubs gründen und Veranstaltungen austragen. Zudem tauscht, verkauft und sammelt ihr individuelle Auto-Kreationen. Doppelt so viele Spieler wie im Vorgänger (nämlich 16) duellieren sich auf den 100 Streckenvarianten.

Dieses Video zu Forza 4 schon gesehen?

Weiter mit: Forza 4: Mit Edel-Wagen auf der Überholspur - Seite 2

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Forza 4 (Übersicht)