Test Bullet Soul - Seite 2

Spielspaß-Elfmeter liegen gelassen

Der Lack von Bullet Soul blättert erst auf den zweiten Blick ab. Warum nur nutzt Entwickler 5pb (Ketsui Kizuna Jigoku Tachi Extra) die Kugelseelen nicht für die Spielmechanik? Ihr fliegt hindurch und nichts passiert. Es gibt nicht einmal Bonuspunkte - enttäuschend. So bleibt das Spiel oberflächlich. Hohe Punktzahlen erreicht der, der auf Teufel komm raus nach vorne prescht. Je näher am Gegner ihr klebt, desto schneller wächst euer Konto.

Die Boni bekommt ihr mehr oder weniger automatisch, wenn ihr alles abballert.Die Boni bekommt ihr mehr oder weniger automatisch, wenn ihr alles abballert.

Das war es auch schon. Keine geheimen Angriffstaktiken, keine kniffligen Passagen, die ihr euch einprägen braucht. Auch weitere Spielmodi gibt es nicht. Allein die Bosskämpfe zeigen, weshalb ihr trotzdem vor keinem Moorhuhn-Klon sitzt. Minute um Minute beackert ihr die Riesenraumschiffe und Robotermonster bis deren Energiebalken der Saft ausgeht. Ihre Schussmuster erinnern in ihrer Anmut zum Teil sogar an Mushihimesama Futari Ver 1.5.

Pro

  • vermittelt ein gutes Spielgefühl
  • Importversion läuft auf deutschen Konsolen
  • Spielfläche lässt sich drehen (Tate-Modus)
  • Zwei-Spieler-Modus

Contra

  • Spieltiefe fehlt
  • Kugelseelen besitzen keinen Nutzen
  • Musikqualität durchwachsen
  • weitere Spielmodi wären wünschenswert

Meinung von Joachim Hesse

Hinter Bullet Soul steckt keine Perle der Videospielkultur, kein übersehenes Meisterwerk. Dennoch mag ich es. Ich mag es, weil es mich nicht überfordert. Ich mag es, weil es mir das Gefühl vermittelt, dass es mich mag. Ich mag es, obwohl man mit der beiliegenden Musik-CD auch Kriegsgefangene foltern könnte. Okay, das war übertrieben. Doch der elektronische Rock stimuliert wirklich selten meine Adrenalindrüsen. Dafür explodiert im Spiel alles mindestens genauso schön wie in einem Film von Roland Emmerich. Ein gutes Omen? Ich möchte jedenfalls noch ein paar Erfolge freispielen. Auch wenn es bessere Ballerspiele gibt.

72

meint: Hübsches Danmaku-Spiel aus Japan, dem es etwas an Spieltiefe und Spielmodi mangelt. Das Importspiel läuft auch auf deutschen Konsolen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Blutgetränkter Sand, schreckliche Mutationen und orientalische Stripperinnen - Conan der Barbar ist ein beliebtes (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Mord in Russland wegen einem Streit über Grafikkarten

Mord in Russland wegen einem Streit über Grafikkarten

(Bildquelle: Fraghero.com) Zwei langjährige Freunde stritten sich in Russland über eine simple Frage: Ist die (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bullet Soul (Übersicht)