Vorschau Red Faction - Armageddon - Seite 2

Brutstätten spucken immer wieder neue Kreaturen aus.Brutstätten spucken immer wieder neue Kreaturen aus.

Bedrohung unter Tage

Per Funkkontakt kommandieren euch Kollegen durch die tiefen Minenstollen. Zum einen sollen hier Brücken repariert, zum anderen die Wasserversorgung wiederhergestellt werden. Doch zunächst sichert ihr den Bereich. Ein Blick auf den Radar am oberen Bildschirmrand macht aber schnell klar: Ihr seid nicht allein! Zahlreiche Außerirdische verstecken sich in den Gängen, an Wänden oder der Decke. Schnell versetzen euch vierbeinige Plagegeister in bleihaltige Scharmützel. Zudem habt ihr es mit intelligenteren Kampfeinheiten zu tun, die sich an Felsen entlanghangeln und sich blitzschnell neue Deckung suchen. Gut, dass die Entwickler ihrem Titel eine Zielautomatik ebenso wie dicke Knarren spendiert haben.

Auf maximal vier Waffen dürft ihr per Steuerkreuz zugreifen. Neben Sturmgewehr, Plasmakanone und Raketenwerfer erweist sich der Granatenwerfer als äußerst praktisch. Damit lassen sich Sprengladungen platzieren und auf Knopfdruck zünden. Doch um die Meute in den einzelnen Sektionen endgültig auszurotten, sucht und zerstört ihr besser gleich die immer wieder auftauchenden Brutstätten.

Manchmal hilft nur noch vereinte Feuerkraft.Manchmal hilft nur noch vereinte Feuerkraft.

Ideenreiche Waffentechnik

Kommen euch die Biester zu nah, holt ihr mit dem Hammer zum Nahkampfangriff aus. Noch effektiver ist die "Nano Forge"-Fähigkeit. Per Schultertaste löst ihr wie in Red Faction - Guerrilla eine Schockwelle aus, die Gegner durch die Luft schleudert. Die Entwickler erweiterten nun die Technik: So greift ihr zeitweise auf einen Energieschutzschild zurück oder aktiviert den Berserker-Modus, um Darius zur Kampfbestie zu machen.

Schließlich besitzt ihr eine weitere innovative Ausrüstung: die Magnet-Kanone. Markiert damit beispielsweise einen Gegner und die Felsdecke, um sie auf ihn stürzen zu lassen. Mit derselben Technik werft ihr feindliche Außerirdische auf Hindernisse oder reisst Wände ein. Die effektive Ausrüstung dürft ihr an Terminals wechseln, da ihr wie gesagt nur vier Waffen gleichzeitig tragen könnt. Zudem erwerbt ihr an derartigen Stationen neue Fähigkeiten. Mit entsprechender Erfahrung erlernt ihr effektivere Attacken, schnelleres Nachladen und besseren Umgang mit den einzelnen Waffengattungen. Zudem erhöht ihr die Lebensenergie und die Widerstandsfähigkeit.

Weiter mit: Vorschau Red Faction - Armageddon - Seite 3

Kommentare anzeigen

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation Plus: Das sind alle Gratisspiele im Juli 2017

PlayStation Plus: Das sind alle Gratisspiele im Juli 2017

Es ist mal wieder so weit: Sony verkündet die "PlayStation Plus"-Spiele für den Juli 2017 auf dem PlayStation (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Red Faction - Armageddon (Übersicht)