Test Darkspore - Seite 5

Pro:

  • umfangreicher Editor
  • 100 Charaktere
  • übersichtliche Menüs
  • einsteigerfreundliche Bedienung
  • anspruchsvolle Finalkämpfe
  • Vieles zum Sammeln

Contra:

  • Online-Verbindung ist Pflicht
  • 08/15-Geschichte
  • durchwachsene Präsentation
  • abwechslungsarme Spieltechnik
  • wenig Heldenfähigkeiten für taktische Finessen
  • schwankender Schwierigkeitsgrad
  • nervige Bugs
  • keine Nebenmissionen

Meinung von Sandra Friedrichs

Ich mag Vorgänger Spore trotz des niedrigen Schwierigkeitsgrads. Der Editor mit den Auswahlmöglichkeiten ist gigantisch und mir gefällt, meine eigenen Kreaturen zu erschaffen und über sie zu wachen. Ich dachte allerdings, dass ich durch die relativ geringen Verkaufszahlen des Spiels nichts mehr von Spore hören würde. EA hat mich mit Darkspore daher überrascht und ich freute mich auf den Titel. Diese Vorfreude war für mich persönlich aber unbegründet.

Darkspore möchte ein anspruchsvolles Diablo mit kreativen Ansätzen sein. Doch im Endeffekt ist es nur ein langweiliges Hau-drauf-Spiel mit einem abgespeckten Spore-Editor. Die durchwachsene Präsentation und lahme Geschichte geben dem Spiel den Rest. Einzig die Sammelgegenstände und die anspruchsvollen Endgegner machen dazwischen doch ein wenig Spaß. Aber für mich ist das zu wenig. Hinter der Spore-Marke steckt mehr Potenzial als das, was EA in Darkspore präsentiert. Um ehrlich zu sein: Ich bin enttäuscht und werde den Darkspores sicherlich nur noch selten eins auf die Rübe geben.

60

meint: Darkspore besitzt gute Ideen, setzt sie aber nicht konsequent um. So entpuppt sich das Monsterspiel als ein durchschnittlicher Diablo-Verschnitt.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Battlecrew - Space Pirates
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Darkspore (Übersicht)