Resident Evil - Operation Raccoon City: Noch mehr Zombies

(First Facts)

von Thomas Stuchlik (09. Mai 2011)

Zurück nach Raccoon City: Mit dem neuesten Teil ihrer traditionsreichen Gruselreihe führt uns Capcom in die Horror-Hauptstadt zurück. Doch diesmal erlebt ihr den Ausbruch der Zombie-Invasion aus ganz anderer Perspektive.

Unerfreuliche Rückkehr: Raccoon City heisst euch nicht willkommen!Unerfreuliche Rückkehr: Raccoon City heisst euch nicht willkommen!

Bereits seit 15 Jahren hetzen uns die Macher von Resident Evil rund um die Welt an ungemütliche Orte voller Untoter, um die Machenschaften des bösen Umbrella-Konzerns zu stoppen. Doch mit Resident Evil - Operation Raccoon City für PC, PS3 und Xbox 360 ändert sich das: Denn erstmals kämpft ihr nicht gegen sondern für die Firma mit dem Regenschirm-Symbol. Während der chaotischen Ereignisse von Teil 2 und Resident Evil 3 - Nemesis schickt euch Umbrella mit einem fett ausgerüsteten Spezialkommando direkt ins Krisengebiet - der Innenstadt von Raccoon City. Hier am Ursprungsort des Zombie-Virus sollt ihr Spuren verwischen und Zielpersonen eliminieren. Ganz oben auf der Abschussliste steht dabei Leon S. Kennedy - der Hauptdarsteller aus Teil 2 und Resident Evil 4.

Und weil ein Mann allein dafür nicht reicht, schickt Umbrella gleich einen vierköpfigen Spezialtrupp. In Operation Raccoon City wird Zusammenarbeit groß geschrieben, weshalb der Titel auch eine enge Online-Anbindung besitzt. So dürft ihr euch mit euren Teamkameraden über die weitere Vorgehensweise absprechen und Taktiken ausarbeiten. Jedes Mitglied hat spezielle Fähigkeiten: Vector fungiert als Aufklärer mit Tarnfähigkeiten, Beltway ist der Sprengstoffspezialist, Bertha die Sanitäterin. Ist euch das Arbeiten für den gewissenlosen Konzern zuwider, dürft ihr auch auf die andere Seite wechseln. So spielt ihr alternativ als Mitglied einer Einheit der US-Regierung, die die mysteriösen Vorfälle geklärt haben will.

1 von 3

Knallharte Straßenkämpfe

In Deckung: Zombies müssen auch mal als Schutzschilde herhalten.In Deckung: Zombies müssen auch mal als Schutzschilde herhalten.

Urbane Bedrohungen

In Raccoon City bewegt ihr euch durch zerstörte Straßenzüge vorbei an brennenden Wracks und der untoten Bedrohung. Die massenhaft auftretenden Zombies sind für euer gut gerüstetes Vierer-Team kaum eine Gefahr - stattdessen nutzt ihr die Meute zu euren Gunsten. Verwundet ihr einen Gegner, wittern die Untoten dessen Blut und nehmen die Verfolgung auf. Ebenso lassen sich die hirnlosen Zombies als menschliche Barriere nutzen. Schwieriger wird's bei den sogenannnten B.O.W.s - die speziell von Umbrella entwickelten Monster, wie der aus den Vorgängern bekannte Tyrant, lassen sich nur mit mächtig Feuerkraft aus dem Weg räumen. Die in mehrere Kapitel unterteilte Ballerei erlebt ihr wie schon Resident Evil 5 aus der Über-Schulter-Perspektive.

Weiter mit: Resident Evil - Operation Raccoon City: Noch mehr Zombies - Seite 2

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Resident Evil - Operation Raccoon City

Alle Meinungen

RE - Operation Raccoon City (Übersicht)