Vorschau Age of Empires Online - Seite 5

Gut gelaunt Entwickler Chris Taylor (links) und Danan Davis.Gut gelaunt Entwickler Chris Taylor (links) und Danan Davis.

Interview mit Chris Taylor und Danan Davis

Neben einigen Proberunden auf der Microsoft-Veranstaltung in München fanden der kreative Kopf hinter Age of Empires Online Zeit für einige Antworten. Vorhang auf für Chris Taylor (bereits verantwortlich für Total Annihilation und Dungeon Siege) und Produzent Danan Davis!

spieletipps: Wie seid ihr auf die Idee eines Free2Play-Spiels gekommen?

Danan Davis: Von Age of Empires war lange nichts zu hören. Wir haben überlegt wie wir die angestaubte Marke auffrischen. Viele Kritiker sahen bereits den vermeintlichen Tod der PC-Spiele. Auch das Echtzeitstrategie-Genre hatte vor einigen Jahren eine Flaute. Doch mit dem sehr attraktiven Free2Play-Konzept haben wir genau das richtige für Age of Empires gefunden.

Ist dieses Konzept die Zukunft?

Davis: Ja, das denke ich. Auf dem PC hat man dank Online-Anbindung Millionen von Spielern, das ist kein Vergleich zu den Spieletiteln, die über Händler verkauft werden.

Chris Taylor: Mit Free2Play muss man nicht vorab 50 Dollar zahlen, um spielen zu dürfen.

Was ist nun genau anders als in den vorigen Teilen?

Taylor: Bisher hat man Age of Empires gekauft, gespielt und hat eventuell noch die Erweiterungen gespielt - nicht mehr. Doch dieser Teil lebt geradezu. Wir sorgen ständig für neue Inhalte und Updates - das ist ein Riesenunterschied. Das Spielprinzip sowie die Mausbedienung blieben jedoch gleich. Die Genre-Standards der Echtzeitstrategie-Spiele funktionieren auch heute noch wie früher.

Wir wollen das Spiel nicht zur Geldmaschine machen.

Wie balanciert ihr das Spiel für Einsteiger und Profis?

Davis: Die Gratis-Zivilisationen nehmen den Spieler an der Hand und erklären die Spielmechanik - perfekt für Einsteiger. Mit den kostenpflichtigen Pro-Zivilisationen tauchen alte Hasen direkt ins Spielgeschehen ein. Dennoch wird jede Zivilisation bei Auseinandersetzungen angeglichen, damit jeder Spieler gleichwertig gegen andere antreten kann.

Taylor: Wir wollen das Spiel nicht zur Geldmaschine machen. Wir wollen nicht, dass der Spieler, der bezahlt hat, unfaire Vorteile genießt.

Habt ihr konkrete Ziele? Wie viele Spieler würdet ihr euch wünschen?

Davis: Das kann ich nicht sagen. Wir haben bereits zehntausende aktive Spieler in der gerade laufenden Beta-Phase. Wir erwarten einen Ansturm beim Start im Herbst und rüsten uns dann mit zahlreichen Spieleservern.

Taylor: Unser Ziel sind 100 Millionen Spieler (lacht). Nein, schreibt das auf keinen Fall!

Davis: Ich will, dass jeder, der die königliche Hochzeit von Kate und William gesehen hat, Age of Empires Online spielt (lacht).

Wie sieht es mit einer Portierung für Xbox 360 oder andere Plattformen aus?

Davis: Das Spiel erscheint exklusiv für den PC. Dass die Marke Age of Empires auf die Xbox 360 kommt, würde ich dagegen nicht ausschließen. Es besteht immer die Möglichkeit, dass etwas erscheint.

Taylor: Natürlich haben wir auch die Möglichkeit weitere Teile beispielsweise auf Windows Phone 7 umzusetzen. Wenn sollte es aber ohne Kompromisse portiert werden können.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Age of Empires Online (Übersicht)