Vorschau Dungeon Siege 3: Tatsächlich eine Alternative zu Diablo 3?

von Redaktioneller Mitarbeiter (24. Mai 2011)

Obsidian Entertainment setzt die Dungeon-Siege-Reihe von Entwickler-Legende Chris Taylor fort. Ein schweres Erbe, das den Amerikanern da auf der Schulter lastet. Wir haben eine Vorschau-Version gespielt und gemerkt, dass es gar nicht schlimm ist, dass Taylor nicht mehr mitmischt.

Rechts seht ihr Odo, der die zehnte Legion aufbaut.Rechts seht ihr Odo, der die zehnte Legion aufbaut.

Neue Helden braucht das Land! In Dungeon Siege 3 gibt es gleich vier. Und diese unterscheiden sich zuweilen deutlich von dem Nahkämpfer-Einerlei aus anderen Rollenspielen. Ihr wählt nämlich aus vier vorgefertigten Charakteren. Selbst eine Klasse erstellen ist nicht möglich. Eine Klasse fällt speziell aus: Anjali, eine Archon. Vielleicht die letzte ihrer Art. Sie ist eine Legende, so heißt es zumindest. Sie weiß nicht viel von ihrer Herkunft, denn Odo hat sie aufgezogen. Und Odo ist einer der letzten Überlebenden der zehnten Legion. Er war ihr Lehrmeister. Damit sie die Legion wieder aufleben lässt.

Sie ist ein Flammenwesen. Ihre Haare brennen. Hell leuchtende Zeichen zieren ihren Körper. Majestisch sieht sie in ihrer Feuerform aus und gleichzeitig auch gefährlich. Aber sie läuft nicht die ganze Zeit in diesem Gewand herum. Das entscheidet nämlich ihr. Wenn sie nicht in ihrer Feuerform herumläuft, greift sie mit einem Stab oder einem Speer an. Eine Mischung aus Nahkampf und Magie. Denn als Feuer-Dämon greift sie auf Feuer-Magie zurück. Und hier zeigt sich das Kampfsystem von ihrer anderen Seite. Als Nahkämpfer Lucas Montbarron, der ebenfalls zur Auswahl steht, wechselt ihr zwischen Nahkampf-Haltungen. Nun wechselt ihr zwischen Feuer-Gestalt und der menschen Form.

Stimmige Lichteffekte setzen dunkle Gebiete gut in Szene.Stimmige Lichteffekte setzen dunkle Gebiete gut in Szene.

Mit Feuer spielt man nicht

Als Magier habt ihr drei Fähigkeiten zur Auswahl. Auf den Knöpfen X, Y und B stehen sie bereit. Der A-Knopf dient als Standard-Attacke. Bei Anjali in der normalen Version ein Angriff mit dem Speer, in der Feuer-Form ein Feuerball. Als Feuer-Wesen konzentriert ihr euch auf Magie, greift aus der Ferne an und beschwört einen Feuerhund, der euch unterstützt. Falls euch die Gegner jedoch näherkommen, entfacht ihr ein Feuer, dass alle umstehenden Feinde schadet.

In der menschlichen Form seid ihr ein mächtiger Nahkämpfer. Mit einem Feuertritt greift ihr mehrere Ziele gleichzeitig an. Gezielten Schaden auf einen Gegner verursacht ein in Flammen umhüllter Speer, den Anjali auf ein Ziel wirft. Beides lässt sich auch wunderbar kombinieren: Zunächst lockt ihr ein paar feindliche Söldner an. Sie laufen gradwegs auf euch zu. In der Flammenform entfacht ihr ein Feuer, dass ihnen erheblichen Schaden zufügt. Dann wechselt ihr in die Menschen-Form, greift sie mit dem Feuertritt an und bearbeitet so mehrere Feinde auf einmal. Habt ihr zudem den Feuertritt im Laufe der Entwicklung gestärkt, drückt ihr gleichzeitig RT und X - so nutzt ihr eine noch stärkere Version einer Fähigkeit.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dungeon Siege 3 (Übersicht)