Zu Besuch bei Volition - Porträt eines Spielentwicklers

(Special)

von Thomas Stuchlik (06. Juni 2011)

Der englische Begriff Volition steht für Willen, Willenskraft oder Willensäußerung - eine treffende Bezeichnung für die amerikanische Entwicklerschmiede Volition Inc., die hinter zahlreichen Spielen wie Red Faction, Saints Row, Summoner, The Punisher oder Freespace steht. Das vor 15 Jahren gegründete Studio etablierte in Spielerkreisen so manch bekannte Marke. spieletipps blickt hinter die Kulissen.

Das Logo des Erfolgsentwicklers.Das Logo des Erfolgsentwicklers.

Angefangen hat alles mit Parallax Software. Der 1993 von Matt Toschlog and Mike Kulas gegründete Entwickler ist altgedienten PC-Spielern vielleicht noch wegen deren erfolgreichen Descent-Reihe im Gedächtnis geblieben. Der erste Teil von Descent erscheint 1995 und besticht mit texturierter 3D-Umgebung und vor allem seiner Bewegungsfreiheit um alle Achsen. Der überraschende Erfolg ebnet den Weg für den Descent 2 im Jahr 1996, der mehr Waffen und intelligentere Gegner bietet.

Im November 1996 teilt sich Parallax Software in zwei Bereiche auf: Ein Teil formiert das inzwischen nicht mehr existente Studio Outrage Entertainment, das unter anderem für Descent 3 und Alter Echo verantwortlich zeichnet. Den anderen Teil bildet das bis heute bestehende und erfolgreiche Entwicklerteam Volition.

1 von 3

Erste Lorbeeren

Mit Summoner wagt sich Volition ins Fantasy-Genre (hier Teil 2).Mit Summoner wagt sich Volition ins Fantasy-Genre (hier Teil 2).

Die Anfänge

Unter der Federführung von Geschäftsführer Mike Kulas, der schon an legendären Spielen wie Microsofts Flight Simulator oder Ultima Underworld - The Stygian Abyss mitarbeitete, entsteht 1998 das erste Volition-Spiel: Descent: Freespace. Die von Wing Commander und Tie Fighter inspirierte Weltraum-Ballerei begeistert mit hübschen Grafikeffekten schnell Spieler wie Kritiker. Die intergalaktischen Schlachten erhielten 1999 mit Freespace 2 einen Nachfolger mit noch opulenterer Optik.

2000 tritt THQ auf den Plan und kauft die beiden Studios Volition und Outrage, welche bisher ihre Spiele über den finanziell angeschlagenen Hersteller Interplay vertrieben. Die ersten Früchte der Zusammenarbeit resultieren im selben Jahr im Fantasy-Abenteuer Summoner - Volitions erster Titel, der auf der damals neuen Playstation 2 heraus kam. Nachfolger Summoner 2 steht bereits 2002 in den Händlerregalen.

Weiter mit: Ausgeklügelte Zerstörungen mit Geo-Mod-Engine

Kommentare anzeigen

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

Mittlerweile hat es sich die PlayStation 4 in vielen Wohnzimmern gemütlich gemacht. Wie ihr noch mehr aus eurem (...) mehr

Weitere Artikel

Dauntless: Neues Spiel ehemaliger "League of Legends"-Entwickler

Dauntless: Neues Spiel ehemaliger "League of Legends"-Entwickler

Anlässlich der Veranstaltung The Game Awards 2016 kündigte das 2014 gegründete Entwicklerstudio Phoenix (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht