Test Dragon Quest 6 - Seite 2

Traum und Alptraum liegen zuweilen nah beieinander...Traum und Alptraum liegen zuweilen nah beieinander...

Im Reich der Träume

Was aber bietet DQ 6 Neues im Vergleich zu seinen Vorgängern (und Nachfolgern)? Als erstes fällt die Geschichte auf: In der Heimat des Helden haben sich bodenlose Abgründe aufgetan, durch die ihr in ein "Traumland" gelangt. Zunächst nimmt euch in dieser zweiten Wirklichkeit noch niemand wahr, doch nach und nach lebt ihr euch auch dort ein und entdeckt verblüffende Ähnlichkeiten und Unterschiede zur realen Welt: Der König, der in der Realität stets wach ist, regiert im Traumland als 24-Stunden-Schlafmütze! Und was hat es mit dem Traum ganz am Anfang auf sich, in dem ihr von einem Kampf mit dem Oberbösewicht Mordar halluziniert habt? War das etwa gar kein Traum?

Mehrere Mitstreiter schließen sich nach und nach dem Helden an. Je drei davon können bei den Kämpfen mitmischen, die anderen warten als Reserve im Planwagen und bekommen netterweise ebenfalls Erfahrungspunkte ab. Wer keine Lust hat auf menschliche Kameraden, darf auch zahlreiche Schleime rekrutieren. Die Viecher sind übrigens das eigentliche Markenzeichen von Dragon Quest, denen sogar in Dragon Quest Hereos: Rocket Slime ein eigenes Spiel gewidmet wird. Neben den normalen Stufenaufstiegen dürfen sich Eure Helden eine von sechzehn Laufbahnen aussuchen. Dadurch entwickelt ihr beispielsweise Zaubersprüche und Kampftricks.

1 von 0

Schlittert den Schleim ans Ziel!Schlittert den Schleim ans Ziel!

Schon mal schleimgeschlittert?

Wie in jedem Dragon Quest dürft ihr auch in DQ6 in Minispielen Zerstreuung vom Abenteurerleben suchen. Neben dem obligatorischen Casino mit einarmigen Banditen und Poker gibt es auch das speziell für die Touchpen-Steuerung des DS entworfene Schleimschlittern, bei dem ihr ähnlich wie beim Eisstockschießen den Boden vor dem schlitternden Schleim blank reibt und ihn so über mehrere Bahnen lotsen dürft, darunter auch Kegelbahnen und Skisprungschanzen. Der Stil-gewinnt-Wettbewerb ist hingegen eine Art Miss-Wahl für Abenteurer. Jede Waffe und jedes Rüstungsteil kann entweder euer Stilbewusstsein fördern oder zerstören, also seid ihr gut beraten, euch vorab auf die Jagd nach möglichst modischen Accessoires zu begeben.

Und wer fleißig Minimedaillen sammelt, kann sie beim geheimnisvollen Medaillenkönig für besonders erlesene Ausrüstung loswerden. Als Mehrspielerkomponente dient das Traumkarten-Tauschen. Ihr erstellt eine Art Visitenkarte und stellt euren NDS auf senden, während ihr draußen unterwegs seid. Sobald ein anderer DQ6-Spieler in euren Bereich kommt, tauschen die Konsolen automatisch Karten aus. Auch hier belohnt das Spiel besonders ausdauernde Sammler.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Nicht zu fassen: In der Welt der Spiele wird geklaut, was das Zeug hält! Und zwar nicht von den Spielern, sondern (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Habt ihr euch schon mal gefragt, welche Publisher so richtig Kohle machen und ganz oben auf der Liste der reichsten Fir (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Dragon Quest 6 - Wandler zwischen den Welten

Launig
87
Longlife
85

Das Ende einer Ära

von gelöschter User 1

Alle Meinungen

Dragon Quest 6 (Übersicht)