Test Witcher 2 - Seite 4

Nicht alles Gute kommt von oben.Nicht alles Gute kommt von oben.

Freud und Leid der Kämpfe

Einer der größeren Kritikpunkte vom Vorgänger war die Kombo-Lastigkeit bei den Kämpfen - etwas anstrnegend für ein Rollenspiel. Auf so etwas verzichtet Teil 2 weitgehend. Die Steuerung zeigt sich vereinfacht. Es gibt einen normalen Angriff und einen starken. Dazu noch Magie und ausweichen kann Geralt auch noch. In einem größeren Kampfgetümmel verliert man trotzdem gerne mal den Überblick, so dass ihr kurz flüchtet, um den Überblick wieder zu erlangen. Da hätten die Entwickler noch dran arbeiten dürfen.

Auch für das Gleichgewicht bei den Kämpfen wäre mehr Entwicklungszeit gut. Es gibt Kämpfe, die zu Beginn der Handlung recht schwer sind, andere zum Ende jedoch wieder einfach. Den Schwierigkeitsgrad könnt ihr aber zu jedem Zeitpunkt ändern. Ab und an müsst ihr in The Witcher 2 dann doch die richtige Taste zu einem vorgegebenen Zeitpunkt drücken, um im Kampf einen Vorteil zu erhaschen, den Gegner mit einem Schlag zu erledigen oder um die Geschichte fortzusetzen.

Der normalen Verkaufsversion liegt Einiges bei.Der normalen Verkaufsversion liegt Einiges bei.

Ei, du siehst aber schön aus...

Sicherlich, es gibt größere Spielwelten als die von The Witcher 2. Aber beim Detailreichtum und der Präsentation gibt es nichts zu meckern. Es ist eine lebendige Welt in der ihr euch bewegt. Angefangen bei der Grafik bis hin zu den Personen, die ihr trefft. Lediglich die Gesichter hätten etwas mehr Ausdruck verdient. Aber es kann nicht jedes Spiel ein L.A. Noire sein. Die deutsche Sprachausgabe ist auch gelungen. Das Spiel bietet für alle Betterknowers aber auch die Option, es auf Englisch zu spielen.

Auch mit dem Hardware-Hunger übertreibt es The Witcher 2 nicht. Ihr benötigt keinen hochmodernen Rechenknecht, um das Spiel zu genießen. Selbst in den minimalen Grafikeinstellungen sieht es immer noch ordentlich aus. Grobe Programmfehler traten beim Test ebenfalls nicht auf: Das Spiel stürzte nicht ein einziges mal ab. Jedoch reagierten die Gegner ab und zu etwas spät. In Zeiten, in denen Spiele schon komplett online gekauft und runtergeladen werden können, ist es erfreulich, dass die Version für den Handel einiges an Beilagen bereit hält. Wer wissen will, was alles beiliegt, dem sei unser Uffruppe-Video ans Herz gelegt:

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nemesis ändert alles!

Mittelerde - Schatten des Krieges: Nemesis ändert alles!

Ein einziges cleveres Feature reichte bei Mittelerde - Mordors Schatten aus, um aus “Der Herr der Ringe: Spiel (...) mehr

Weitere Artikel

Dollar Galaxy Bundle: 25 Steam-Spiele im Bundle für nur gut einen Euro

Dollar Galaxy Bundle: 25 Steam-Spiele im Bundle für nur gut einen Euro

Erst in der vergangenen Woche hatte der Anbieter Bundlestars.com mit einer über 400 Spiele umfassenden Rabattaktio (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Witcher 2 (Übersicht)