Test Dead or Alive - Dimensions - Seite 2

So sah das erste Dead or Alive in der PlayStation-Version von 1998 aus.So sah das erste Dead or Alive in der PlayStation-Version von 1998 aus.

Warum hauen wir uns eigentlich?

Wer immer nur Nintendo gespielt hat, kennt die Serie Dead or Alive womöglich gar nicht. PlayStation-, Dreamcast- und Xbox-Spielern kann das nicht passieren. Das erste Dead or Alive ist fünfzehn Jahre alt und stammt aus der Spielhalle. Seitdem gab es drei Fortsetzungen und vier Ableger der Serie. Die neue Prügelparty Dead or Alive - Dimensions erscheint exklusiv für den 3DS.

Wenn man schon in wilden Schlägereien aufeinander losgeht, will man doch wenigstens wissen warum. Das erfahrt ihr in Dead or Alive eher theoretisch. Dead or Alive ist der Name eines Kampfsportturniers, das der zwielichtigen Konzern DOATEC organisiert. Es erinnert ein bisschen an das "Große Turnier" der Anime-Serie Dragonball. Daneben geht es um allerlei persönliche Probleme der Teilnehmer wie Rache, Verschwörungen und Ehre.

Diese Bewegungs-Liste habt ihr auf dem Touchscreen ständig im Blick.Diese Bewegungs-Liste habt ihr auf dem Touchscreen ständig im Blick.

Dieses Video zu Dead or Alive - Dimensions schon gesehen?

Ein Prügler nur für Anfänger?

Der Chronik-Modus erzählt diese Geschichte und beschäftigt euch rund vier bis sechs Stunden. Dabei lernt ihr auch das unkonventionelle Kampfsystem des Spiels kennen. Die Zeit der mühsam auswendig gelernten Tastenkombinationen ist hier vorbei. Ihr könnt die Dutzenden Schlag-, Tritt- und Wurfkommandos zwar immer noch einfach eingeben, viel leichter macht es euch aber der Touchscreen. Ihr tippt die gewünschte Aktion an und schon schlägt euer Kämpfer um sich.

Andererseits ist man vom oberen Bildschirm abgelenkt, wenn man die Bewegungsliste erst durchsuchen muss. Eine immense Vereinfachung stellt das Antipp-Prinzip aber gleichwohl dar, denn die Tastenkombinationen sind teilweise schwierig zu lernen. Das liegt vor allem daran, dass die Tastenbezeichnungen im Spiel nicht mit denen des 3DS übereinstimmen. Zum Treten muss man beispielsweise den X-Knopf drücken. Ihr werdet aber immer umdenken müssen, weil die Bewegungsliste ein "P" anzeigt. Außerdem erweist sich das Slidepad als etwas unpräzise, wenn es schnell gehen soll.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Toukiden 2 - Ein Monster-Fass ohne Boden

Toukiden 2 - Ein Monster-Fass ohne Boden

Einst überlebensnotwendig ist die gemeinsame Jagd heute ein beliebtes Prinzip für Spiele. Je gigantischer die (...) mehr

Weitere Artikel

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Habt ihr euch schon mal gefragt, welche Publisher so richtig Kohle machen und ganz oben auf der Liste der reichsten Fir (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dead or Alive - Dimensions (Übersicht)