Vorschau Resident Evil: Die Ermordung von L. Kennedy

von Sandra Friedrichs (10. Juni 2011)

Seitenwechsel bei Resident Evil: Habt ihr euch bisher immer mit den Guten durch die Zombiemeute gekämpft, ist das im neuen Ableger Operation Raccoon City etwas anders. Ihr nehmt als Antagonistengruppe an der Mission teil, die Stadt zu säubern und gar den Serienliebling Leon S. Kennedy zu ermorden. Kann der Gesinnungswandel Serien-Anhänger überzeugen?

Leon S. Kennedy muss sterben - wenn es nach eurem Wille als Umbrella-Soldat geht.Leon S. Kennedy muss sterben - wenn es nach eurem Wille als Umbrella-Soldat geht.

Zerstörte Leuchtreklamen hängen von den Dächern, alte Zeitungsblätter fliegen durch die Luft und neben euch liegt eine verweste und angenagte Leiche. Ihr hört ein Stöhnen von der Seite und ein verdächtiges Schlurfen. Schnell zieht ihr eure Waffe und wartet ruhig, bis sich der wandelnde Tod nähert. Und dann passiert es: Blutüberströmte Untote umzingeln euch. Sie gieren mit weit ausgestreckten Armen nach eurem Fleisch, nach euren Organen. Blitzschnell reagiert ihr und ballert eure Munition in die Meute. Was für ein Willkommenskomitee in der Stadt Raccoon City!

Der neue Serienableger Resident Evil - Operation Raccoon City lässt euch wieder in die Zombiestadt zurückreisen. Jedoch nicht etwa in der Haut von Leon S. Kennedy oder Claire Redfield, sondern in der der "Bösen". Die Umbrella Corporation entsendet ihr "Umbrella Security Service"-Team, kurz USS, in die infizierte Stadt, um alle Augenzeugen zu beseitigen und den Namen des Pharmakonzerns wieder reinzuwaschen. So erlebt ihr die Ereignisse aus Resident Evil 3: Nemesis und dessen Vorgängers aus einer neuen Perspektive.

Die Zombies sind wieder los und machen auch vor der Umbrella Cooperation keinen Halt.Die Zombies sind wieder los und machen auch vor der Umbrella Cooperation keinen Halt.

In der Haut des Bösens

Die Eliteeinheit der USS umfasst vier Söldner: den Sprengstoffspezialisten Beltway, die Sanitäterin Bertha, den Abhörspezialisten Spectre und Vector, der mit Tarnumhang und blitzschnellen Messerangriffen eine Art modernen Ninja darstellt. Die besonderen Fähigkeiten der Antagonisten könnt ihr weiter modifizieren. Neun Fertigkeiten und das Waffenrepertoire lassen sich personalisieren.

Eure Gruppe ist ausgerüstet bis zu den Zähnen und widmet sich in Raccoon City vor allem der wichtigen Mission, die Spuren der Umbrella Corporation zu verwischen. Dafür müssen Menschen sterben. So knüpft ihr euch Leon S. Kennedy, Held aus Resident Evil 4, oder auch Claire Redfield, bekannt aus Resident Evil 3 - Nemesis, vor. Dadurch soll der Eindruck entstehen, dass ihr in den bisherigen Titeln den USS-Soldaten nur um Haaresbreite entkommen seid. Hättet ihr einen Raum ein paar Minuten später verlassen, hätten sie die Helden kalt erwischt. Ein netter Seitenwechsel, aber wagen es die Entwickler, die Protagonisten sterben zu lassen? Neuinterpretation hin oder her, aber Kennedy zu ermorden wäre womöglich etwas zu viel des Guten - für echte Serienanhänger zumindest.

Weiter mit: Vorschau RE - Operation Raccoon City - Seite 2

Kommentare anzeigen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: 10 Dinge, die jeder erlebt haben muss

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: 10 Dinge, die jeder erlebt haben muss

Auch wenn ihr Links neuestes Abenteuer schon durchgespielt habt: Im riesigen Hyrule sind euch mit Sicherheit einige (...) mehr

Weitere Artikel

Civilization 6: Kostenloses Summer-Update krempelt das Spiel gewaltig um

Civilization 6: Kostenloses Summer-Update krempelt das Spiel gewaltig um

Bei Civilization 6 handelt es sich zweifelsohne um eins der beliebtesten und besten Strategie-Spiele auf dem Markt. So (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Resident Evil - Operation Raccoon City

Alle Meinungen

RE - Operation Raccoon City (Übersicht)