Mario Kart 3D - Mario rast in die dritte Dimension

(First Facts)

von David Dieckmann (14. Juni 2011)

Ein roter Panzer von hinten, eine mit Bananen gepflasterte Strecke, ein dank Turbo-Pilz an euch vorbei rauschender Bowser und eine Flug-Passage per Gleitschirm - Nintendo kombiniert für seinen neuesten Spaß-Rennspiel-Ableger Altbekanntes mit Neuerungen.

Mario und Co heben ab - den Gleitschirmen sei Dank!Mario und Co heben ab - den Gleitschirmen sei Dank!

Mario Kart - eine Serie, die aus dem Nintendo-Repertoire nicht mehr wegzudenken ist. Die Wusel-Flitzerei geht auf dem 3DS nun sogar richtig in die Tiefe, und das nicht nur optisch dank 3D-Grafik. Denn neben der altbekannten Bodenraserei gibt es nun auch Flugpassagen und Unterwasser-Strecken. Bei ersteren klappt sich aus eurem Kart ein Gleitschirm aus, mit dem ihr im Stil von Pilotwings Resort durch die Lüfte gleitet. Die feuchten Gefilde macht ihr dagegen mit einer Schiffsschraube unsicher, die das Heck eures Flitzers schmückt.

Apropos Flitzer: Die könnt ihr, ganz wie in Mario Kart Wii, wieder selbst zusammenstellen und konfigurieren. Aus mehreren Autos und Bereifungen wählt ihr euren Favoriten und könnt später auch Dinge wie neue Gleitschirme freispielen. Ob Motorräder auch in Mario Kart 3DS mit von der Partie sind, wollte uns Nintendo aber nicht verraten. Streckenmäßig ist viel Neues geplant, unter anderem eine Donkey-Kong-Strecke, jedoch sollen auch altbekannte Pisten spielbar sein. Veteranen spekulieren auf beliebte Klassiker aus Mario Kart 64.

Hat dir "Mario Kart 3D - Mario rast in die dritte Dimension" von David Dieckmann gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Weiter mit: Mario Kart 3D - Mario rast in die dritte Dimension - Seite 2

Kommentare anzeigen

Kulleraugen und Kettensägen: So krank sind die Spiele vom "Super Meat Boy"-Erfinder

Kulleraugen und Kettensägen: So krank sind die Spiele vom "Super Meat Boy"-Erfinder

Tod und Verderben ... und fluffige Plüschmonster! Wenn Indie-Entwickler Edmund McMillen seine Finger im Spiel hat, (...) mehr

Weitere Artikel

Playerunknown's Battlegrounds: Lag sorgt für Massenschlägerei

Playerunknown's Battlegrounds: Lag sorgt für Massenschlägerei

Normalerweise verteilen sich die bis zu 100 Spieler pro Match in Playerunknown's Battlegrounds auf weite Teile der Kart (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mario Kart 7 (Übersicht)