Genug nach Erzen gebuddelt? Minecraft wird zum Volkssport - Der Klassiker: Bauwettbewerbe und Zukunfstsmusik: Minecraft als Sport?

(Special)

Die so genannte Pixel-Art ist bei Bauwettbewerben oft vertreten.Die so genannte Pixel-Art ist bei Bauwettbewerben oft vertreten.

Der Klassiker: Bauwettbewerbe

Die offensichtlichste aller Mehrspieler-Varianten darf hier natürlich nicht fehlen. Bauwettbewerbe. Die gibt es in diversen Varianten. Beispielsweise gibt es Klans und kleinere Seiten, die einfache Zeigt-euer-bestes-Bauwerk-Wettbewerbe ausschreiben. In diesen schickt ihr einfach ein Foto oder ein Video zu eurem schicksten, größten oder imposantesten Klötzchenhaufen an die jeweiligen Seiten und diese küren die Sieger.

Eine zweite, professionellere Art, Bauwettbewerbe abzuhalten, gibt es zurzeit noch selten: Zunächst braucht man ein großes, flaches, unbebautes Areal. Dieses teilen die Veranstalter dann in mehrere, gleich große Flächen auf. Jeder teilnehmende Spieler bekommt dabei eine dieser Flächen und darf in ihr bauen, was er möchte. Wenn alle Spieler fertig sind, laufen die Jurymitglieder einfach direkt im Spiel durch die Welt sehen und sich die Bauten an. Um das Ganze spannend zu gestalten, kann die Jury zusätzlich die Zeit und Zahl der Blöcke begrenzen, die zur Verfügung stehen.

Solch schicke Bauwerke sind zu aufwändig für zeitlich begrenzte Wettbewerbe.Solch schicke Bauwerke sind zu aufwändig für zeitlich begrenzte Wettbewerbe.

Zukunftsmusik: Minecraft als Sport?

Wie ihr seht, gibt es bereits viele Arten, Minecraft zu spielen. Abseits von tiefen Minen, Erzen und Cobblestone steigt das Interesse der Pixel-Architekten nach neuen Herausforderungen. Vor Allem mit und gegen andere Spieler. Foren sind voll von Anfragen nach Bauwettbewerben - aber auch von Beweisen für gescheiterte Versuche in dieser Richtung. Denn eine professionelle Wettbewerbsplattform wie beispielsweise die ESL hat sich dem kleinen, Pixelspiel bis jetzt noch nicht angenommen.

Nicht zuletzt liegt das wohl daran, dass Bauwettbewerbe mit viel Aufwand verbunden sind und sich eine gut funktionierende Struktur noch nicht durchgesetzt hat. Ein weiterer Kandidat für den elektronisch-sportlichen Wettbewerb wäre Spleef. Doch auch das Abriss-Spiel steckt noch in den Kinderschuhen. Ob sich aus Spleef langfristig mehr als eine kleine Abwechslung entwickelt, bleibt abzuwarten. Doch so viel ist sicher: Sowohl an der Zahl der Liebhaber als auch an der Nachfrage wird die Aufnahme von Minecraft in die Riegen des E-Sports nicht scheitern.

Weiter mit: Fazit

Kommentare anzeigen

Ultra Street Fighter 2 - The Final Challengers: Klassischer Klopper

Ultra Street Fighter 2 - The Final Challengers: Klassischer Klopper

Auf PC und PS4 schlägt man sich schon seit Monaten mal besser und mal schlechter in Street Fighter 5. (...) mehr

Weitere Artikel

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

RPC 2017: Livestream für den guten Zweck

Nur noch einmal schlafen gehen! Dann ist zwar nicht unbedingt Weihnachten, für Fantasy-Freunde aber zumindest so e (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht