The Legend of Zelda: 25 Jahre im Überblick - Abenteuer für die Westentasche und Heldenhafte Gastauftritte

(Special)

Link's Awakening führt ihn auf eine neue Insel ohne Prinzessin Zelda.Link's Awakening führt ihn auf eine neue Insel ohne Prinzessin Zelda.

Abenteuer für die Westentasche

Neben seinen vielgelobten Abenteuern auf Konsolen tritt Link in vielen Handheld-Abenteuern auf. Den Anfang macht The Legend of Zelda - Links Awakening DX, das 1993 für den Game Boy erscheint. Erstmals kämpft Link nicht in Hyrule, sondern landet als Schiffbrüchiger auf der Insel Koholint. Das Action-orientierte Oracle of Seasons und das rätsellastige Oracle of Ages erscheinen parallel 2001 für den Game Boy Color. In den eng verbundenen Episoden kontrolliert Link die Jahreszeit respektive die Zeit.

Weiter geht's auf dem Game Boy Advance: Nach der Remake-Mehrspieler-Kombination A Link to the Past & Four Swords (2003) folgt mit The Minish Cap 2004 der erste mobile Titel mit dem aus Wind Waker bekannten Comic-Link. Auf dem Nintendo DS behalten die Entwickler mit The Phantom Hourglass (2007) und Spirit Tracks (2009) den Grafikstil bei. Klassisch dagegen bleibt die fantastische Neuauflage von Ocarina of Time 3D für den 3DS, die pünktlich zum 25jährigen Bestehen der Serie erscheint.

Mit Schwert und Schild kloppt sich Link mit den Soul-Calibur-2-Recken.Mit Schwert und Schild kloppt sich Link mit den Soul-Calibur-2-Recken.

Heldenhafte Gastauftritte

Neben den 15 Haupttiteln der Zelda-Hauptreihe gibt Link so manches Gastspiel: In der Ballerei Link's Crossbow Training (2007) demonstriert er die Fähigkeiten des Zubehörs Wii-Zapper mit Hilfe der Armbrust. Daneben erhält Wind-Waker-Nebendarsteller Tingle einen eigenen DS-Titel mit Freshly-Picked Tingle's Rosy Rupeeland - in Japan sogar einen zweiten namens Irozuki Tincle no Koi no Balloon Trip. Link dagegen besitzt durchschlagende Auftritte bei den Super Smash Bros.-Teilen. Zudem kommt er in die Kämpferriege von Soul Calibur II auf dem Gamecube.

Hierzulande erscheint außerdem eine Manga-Reihe aus dem Tokyopop-Verlag, die Episoden aus Ocarina of Time oder Link to the Past nacherzählt. Wer musikalisch nicht genug bekommen kann, sollte sich beim Musikvertrieb Synsoniq die zahlreich erschienenen Soundtracks ansehen. Weniger spektakulär ist dagegen die unterirdische Zelda-Zeichentrickserie von 1989, die innerhalb der "Super Mario Bros. Super Show" ausgestrahlt wurde:

Hat dir "The Legend of Zelda: 25 Jahre im Überblick - Abenteuer für die Westentasche und Heldenhafte Gastauftritte" von Thomas Stuchlik gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Weiter mit: Links Jugendsünden auf dem Philips CDi und Die Zukunft

Kommentare anzeigen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Über 40 und immer noch Gamer: Mit diesen Vorurteilen solltet ihr rechnen

Vor ein paar Wochen hat Kollegin Emily in ihrer Kolumne: "Willkommen im Leben eines weiblichen Spielers und Redakteurs" (...) mehr

Weitere Artikel

Xbox Live Games with Gold: Das sind die kostenlosen Spiele im August 2017

Xbox Live Games with Gold: Das sind die kostenlosen Spiele im August 2017

Auch im August gibt's von Microsoft wie gewohnt wieder vier kostenlose Spiele für euch, wenn ihr eine "Xbox Live G (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - The Legend of Zelda - Twilight Princess

Hatchy
97
Freewomen
99

Alle Meinungen

Zelda Twilight Princess (Übersicht)