Test Dark Planet - Seite 2

Kampf den TierenKampf den Tieren

Die Umwelt lebt!

Durch das abwechslungsreiche Leveldesign kommt fast nie Langeweile während einer Mission auf. Dies schafften die Entwickler von Edgies, indem sie durchgehend neue Tiere und Kreaturen abseits des Spielgeschehens auftreten lassen, was die Spielatmosphäre verbessert. So kann man schon mal mit ansehen wie ein wilder Sorin (Die Urform des Sorin) einen anderen wilden Sorin verhaut. Doch wenn ein wildes Tier die eigene Einheit angreift ist der Spaß meist schnell vorbei. Da dies sehr häufig im Laufe des Spiels vorkommt versetzt es dem Spielspaß nach einiger Zeit einen leichten Dämpfer. Zu erwähnen in dieser Hinsicht ist noch, dass die Tiere auch noch vom Spielgeschehen entfernt ein komplett eigenständiges Leben führen, wodurch an einigen Stellen der Karte Versammlungen von Tieren stattfinden und dort dann regelrechte Schlachten der Tiere von Statten gehen.

Das Volk der SorinDas Volk der Sorin

Multiplayer

Dark Planet verfügt über einen Standard Multiplayerpart, der sich durch im Echtzeitstrategiegenre neuartige Modi sich hervorhebt. So sind neben dem standardmäßigen Geplänkelspiel, welches das Ziel der Zerstörung des Gegners in den Vordergrund rückt, auch die von Taktik- und Ego- Shootern bekannten Modi Capture the Flag, wobei man die Aufgabe hat, eine Flagge aus der gegnerischen Basis oder einem anderen Punkt der Karte in die eigene Basis zu transportieren. Auch der Domination-Modus, wo es gilt bestimmte Punkte der Karte zu besetzen und im Anschluss gegen die gegnerischen Horden zu verteidigen, bringt frischen Wind in den Multiplayer-Modus. Hierzu kommt noch der Kooperationsmodus als eine weitere Neuerung in diesem Genre. So können bis zu acht Spieler die Kampagnen gemeinsam bewältigen. Dabei passt sich das Spiel der Menge der Teilnehmer an und vergrößert entsprechend der Anzahl der Spieler, die Karte und die Anzahl der Gegner bzw. Ziele. In den Modi Geplänkel, Capture the Flag und Domination gibt es eine Vielzahl veränderbarer Optionen, die es ermöglichen das Spiel nach seinen eigenen Bedürfnissen zu gestalten. So ist durch die vielen verschiedenen Modi stundenlanger Multiplayerspaß garantiert. Da heißt es nur noch genügend Gegner und Verbündete für die Multiplayerpartien zu finden und loszulegen.

Weiter mit: Test Dark Planet - Seite 3

Kommentare anzeigen

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

YouTube-Aufruhr: Darum laufen Gronkh, LeFloid und andere Webstars gerade Sturm

Werbung wird verweigert, Videos verschwinden, YouTube hält sich bedeckt, YouTuber machen sich Sorgen um ihre (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Ein Spieler erreichte den ersten Platz eines Matches in Playerunknown's Battlegrounds, ohne in den letzten Minuten anwe (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dark Planet (Übersicht)