Rift: 10 Gründe, die Testversion auszuprobieren - Grund 9: Rift ist ein Augenschmauß und Grund 8: Rift zerreist langweilige Auftragsreihen

(Special)

Sehr hübsch. Alle beide. In der Wächter-Haupstadt Sanctum zeigt sich Rift von seiner besten Seite.Sehr hübsch. Alle beide. In der Wächter-Haupstadt Sanctum zeigt sich Rift von seiner besten Seite.

Grund 9: Rift ist ein Augenschmaus

Für ein Online-Rollenspiel sieht Rift richtig gut aus. Ohne wie World of Warcraft den Weg der comichaften Abstraktion zu gehen, zeigt Rift vergleichsweise hochauflösende Texturen, deren Qualität sich zum Beispiel in den Details eurer Heldenklamotten widerspiegelt. Naturalistisch modellierte Materialien wie Leder oder Metall und schicke Ornamente machen erbeutete Rüstungen nicht nur aufgrund besserer Statuswerte attraktiv.

Der zweite große Pluspunkt der Rift-Optik sind die spektakulären Magieeffekte. Auch niederstufige Zauber blitzen, funkeln und wabern in prächtigen Farben. Besonders bunt treiben es die elementaren Besucher bei Riss-Ereignissen (siehe Punkt 8). Zum Beispiel bekommt der Boden unter den Hufen gehörnter Magmadämonen prächtige glühende Risse, während sie auf euch zustürmen.

Im Laufschritt zum Feuerriss! Massenschlachten und Belohnungen warten.Im Laufschritt zum Feuerriss! Massenschlachten und Belohnungen warten.

Grund 8: Rift zerreißt langweilige Auftragsreihen

Zugegeben, einige Aufträge von Rift sind bestenfalls Standard. Das fällt vor allem Spielern auf, die den Titel abonniert und die Anfängergebiete jenseits der Erfahrungsstufe 20 absolviert haben. Wer sich allein auf das Lösen von Quests konzentriert, fühlt sich schnell um fünf Jahre Online-Rollenspielgeschichte zurückversetzt. Ein Glück, dass ihr die langweiligen "Töte dies, sammle das"-Aufträge links liegen lassen und stattdessen auf die Jagd nach Rissen gehen dürft.

Wie die genau funktioniert, lest ihr am besten in unserem Themenschwerpunkt nach. Die beiden hervorstechenden Eigenschaften der Riss-Ereignisse: schnelle Verbrüderung mit anderen Spielern und ein motivierendes Belohnungssystem. Ohne langwierige Gruppenbildung startet ihr mit allen zufällig anwesenden Spielern mitten ins Gefecht, kommt danach ins Gespräch oder geht schnell auf die Suche nach dem nächsten Riss. Wer auf flotte, kooperative Schlachten gegen anstürmende Gegnerwellen steht, sollte einen Blick riskieren.

Weiter mit: Grund 7: In Rift seid ihr nirgends sicher und Grund 6: In Rift bekämpft ihr phantastische Gegner

Kommentare anzeigen

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Bungie: Darum will der Entwickler kein Halo mehr machen

Es war 2010 eine kleine Überraschung: Mit Halo Reach hat sich Bungie von seiner langjährigen Marke und somit (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht