Vorschau Death to Spies 3 - Seite 3

Fakten

  • ähnliches Spielprinzip wie die Hitman-Reihe
  • Szenario im Kalten Krieg
  • 3 spielbare Charaktere
  • teilweise extrem schwer
  • grafisch gehobener Standard
  • Spy Vision zeigt, wie euer Umfeld euch wahrnimmt
  • erscheint Anfang 2012

Meinung von David Dieckmann

Ghost of Moscow ist für meinen Geschmack noch zu schwer. Ich habe nicht die Geduld, ein Level dutzendmal neu zu starten - nur um zwei Räume später erneut zu sterben. Trotzdem liefert das Spiel einige spannende Ideen. Die Spy Vision lässt mich nach etwas Übung öfter mal eine richtige Entscheidung treffen, das Spiel sieht auch durchweg annehmbar aus. Wem Hitman zu einfach war, der darf das Spionagespiel im Auge behalten. Frustgefährdete Spieler warten lieber auf den nächsten Hitman. Oder schlucken Baldrian, während sie Ghost of Moscow spielen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Warhammer 40.000 - Dawn of War 3: Eine solide Fortsetzung

Warhammer 40.000 - Dawn of War 3: Eine solide Fortsetzung

Wenn dick eingepackte Marines grunzenden Orks die Kauleiste polieren, dann sind auch die Eldar sicher nicht weit. Es (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Death to Spies 3 (Übersicht)