Preview FIFA 12 - zahlreiche Neuerungen setzen PES unter Druck

von Thomas Stuchlik (11. Juli 2011)

Stimmungsvolle Kulisse: In der Münchner Allianz-Arena präsentierte Electronic Arts seinen kommenden Fußball-Hoffnungsträger. Für FIFA 12 packen die Macher nicht nur viele Verbesserungen auf das Spielfeld sondern auch in den neu aufgebauten Manager- und Karriere-Modus.

FIFA 12: "Das beste Fußballspiel aller Zeiten."FIFA 12: "Das beste Fußballspiel aller Zeiten."

FIFA-Legende und -Produzent David Rutter persönlich stellte im Heimatstadion des FC Bayern München seine neueste Kreation vor. Besonders stolz ist er dabei auf das neue Online-Konzept und den Manager-Modus von Fifa 12: "Wir wollen dem Manager-Modus Seele verleihen. Es passieren viele Dinge ohne dein Zutun. Dein Manager hört beispielsweise von den Medien, dass es im Team nicht glatt läuft. Ebenso wenden sich deine Spieler an dich, wenn ihnen etwas nicht passt oder sie den Verein wechseln wollen."

Der umgestaltete Manager-Modus erinnert ein wenig an Electronic Arts' hauseigenen Fussball Manager 11. Ein Moralsystem gibt zudem Auskunft über die Verfassung des Teams. Mehr Persönlichkeit bieten nicht nur die eigenen Spieler sondern auch der Trainer und Manager, die euch über die aktuelle Lage informieren. Daneben schickt ihr Scouts aus, um Nachwuchstalente weltweit anzuheuern. Zuletzt setzen euch die Medien unter Druck, wenn beispielsweise geheime Verhandlungen ausgeplaudert werden. FIFA 12 will hier den Vorsprung zum Vorgänger Fifa 11 und vor allem zum Konkurrenten Pro Evolution Soccer 2012 ausbauen.

Weiter mit: Seite 2

Druckversion

Kommentare anzeigen

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.