Harry Potter: Vergangenheit und Zukunft des Zauberlehrlings - Der Untergang: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 1 & 2

(Special)

Harry Potter als Ballerkönig: Der Zauberlehrling schießt sich durch die Welt.Harry Potter als Ballerkönig: Der Zauberlehrling schießt sich durch die Welt.

Der Untergang: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 1

Im finalen siebten Band suchen Harry, Hermine und Ron außerhalb Hogwarts weiter nach Voldemorts Horkruxen. Das nehmen die Spielentwickler anscheinend zum Anlass, um einen Stilbruch zu wagen. Aus der weitgehend offenen Spielwelt und simplen Zauberrätseln basteln sie in Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 1 eine öde Magieballerei. Dabei feuert ihr in monotoner Schießmanier eure Zaubersprüche aus einer Deckung heraus auf eure Feinde ab. Trotz Kinect-Unterstützung sucht ihr Spaß vergeblich. Es bleibt bei einem Versuch, dem düsteren und actionreichen Film gerecht zu werden.

Von dieser katastrophalen Entwicklung bleiben die Handheld-Versionen weitgehend verschont. Zwar meistert ihr die Horkrux-Jagd ebenfalls in teils matschigen und faden Spielebenen, dafür bewegt ihr euch aber in den linearen Abschnitten frei umher und löst Rätsel. Das ist wahrlich keine geniale Spielmechanik, aber immerhin fällt sie besser aus als die miserablen Ballereinlagen der übrigen Konsolenfassungen.

Harry ballert sich wieder durch die Gegend. Das fällt arg langweilig aus.Harry ballert sich wieder durch die Gegend. Das fällt arg langweilig aus.

Der noch schlimmere Untergang: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2

Momentan endet die Zauberepoche in den Kinos. Der Film liefert euch dabei eine spannende Geschichte mit fesselnden Bildern. Das Buch punktet mit Emotionen und rührt zumindest Potter-Anhänger zu Tränen. Und das Spiel zu Die Heiligtümer des Todes 2 macht einfach alles falsch. Von Vorgänger Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 1 übernehmen die Entwickler die öde Ballerei, obwohl Handlungsort Hogwarts wieder eine offene Spielwelt und Rätsel hätte liefern können. Darüber hinaus erzählt das Spiel die Geschichte derart lieblos nach, so dass weder Spannung noch Gefühle aufkommen.

Ähnlich wie im Vorgänger mildert die Handheld-Fassung die Spielkatastrophe ab. Zwar lauft ihr auf dem DS in altbackenen Arealen umher, löst dabei aber Denkaufgaben und sammelt Objekte ein. Die Fehlentwicklung lässt sich aber im Vergleich zu den ersten Spielen nicht mehr leugnen. Warum die Entwickler die frühere Qualität nicht beibehalten, bleibt fraglich. So will sicherlich niemand Harry Potter enden sehen.

Weiter mit: Von Quidditch bis Lego: Harry Potter kann auch anders und Ende gut, alles gut? Die Zukunft des Zauberlehrlings

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Für Sonys Shuhei Yoshida ein ?einzigartiges System?

Nintendo Switch: Für Sonys Shuhei Yoshida ein ?einzigartiges System?

Bildquelle: Sony Die für März 2017 angekündigte neue Hybrid-Konsole Nintendo Switch könnte ein wahr (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2

Alle Meinungen

HP - Heiligtümer des Todes 2 (Übersicht)