10 dämliche Arbeitsplatz-Simulatoren - Teil 2 - Platz 6: Steinbruch Simulator 2012

(Special)

Was auf den ersten Blick gar nicht so grottig aussieht, entpuppt sich als Feuerwerk der verrückten Physik.Was auf den ersten Blick gar nicht so grottig aussieht, entpuppt sich als Feuerwerk der verrückten Physik.

Platz 6: Steinbruch Simulator 2012

Stellt euch vor, das Playmobil-Männchen aus Hafen 2011 (siehe vorheriger Artikel) setzt sich in ein Fahrzeug aus dem Bagger-Simulator 2011. Jetzt habt ihr ein ziemlich genaues Bild vom Steinbruch Simulator 2012. Der minimalistisch animierte Herr mit dem gelben Helm hat anscheinend seinen Beruf gewechselt. Zu seinem Leidwesen ist seine neue Tätigkeit jedoch ein genauso tiefer Griff ins Klo wie die Arbeit an den Hamburger Docks.

Im Steinbruch Simulator 2011 fräst, kloppt und sprengt ihr Gesteinsbrocken aus Felsmassiven. Die Steine danach abzutransportieren, ist einer der witzigen Teile des Spiels. Die Interpretation von Physik regt zu herzhaftem Gelächter an, während die Steine auf eurer Baggerschaufel entweder Balett tanzen oder darin liegen bleiben wie angeklebt. Das entscheidet offensichtlich das Zufallsprinzip. Spannend wird es dann, wenn ihr mit dem Presslufthammer hantiert. Ihr könnt nur eine kurze Zeit bohren, bevor euer Gerät zu heiß wird und es kurz abkühlen muss. Das heißt: In regelmäßigen Intervallen drückt ihr die entsprechende Taste. Spaß sieht anders aus.

1 von 0

Weiter mit: Platz 5: Garten-Simulator 2010

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht