Trackmania - Erfolgsgeschichte eines Rennspiel-Baukastens - Trackmania Original: Der Anfang und Trackmania Sunrise: Mit Höchstgeschwindigkeit zu neuen Ufern

(Special)

Der einfache Editor lässt euch eigene Strecken erstellen.Der einfache Editor lässt euch eigene Strecken erstellen.

Trackmania Original: Der Anfang

Im Jahr 2004 erscheint der erste Teil des Rennspiel-Baukastens. Schon damals ist die Technik nicht auf dem neuesten Stand. Das Spiel überzeugt jedoch durch etwas anderes: Der umfangreiche, aber doch einfach zu bedienende Editor treibt Bastlern Freudentränen in die Augen. Nicht nur, dass das Streckenbauen enormen Spaß bringt, wenn man sich erst einmal reingefuchst hat, es sorgt auch dafür, dass es immer neuen Nachschub an Kursen gibt. Denn ihr könnt selbstgebaute Strecken auf den Trackmania-Server hoch- und runterladen. Nebenbei verdient man sich auch noch ein paar sogenannte Coppers, die Währung des Spiels. Dadurch steigert sich der ohnehin schon große Langzeitspaß enorm.

Im Herbst 2005 erscheint die erste Erweiterung namens "Speed Up", die das Ur-Trackmania auf den grafischen Stand des Nachfolgers Trackmania Sunrise bringt, das einige Monate zuvor erschienen ist. Außerdem integriert es einen neuen Spielmodus und etliche Erweiterungen für den Streckeneditor. Und das alles kostenlos - Respekt!

Die Fahrzeuge der Island-Umgebung fahren am schnellsten.Die Fahrzeuge der Island-Umgebung fahren am schnellsten.

Trackmania Sunrise: Mit Hochgeschwindigkeit zu neuen Ufern

Im April 2005 erscheint Trackmania Sunrise, der Nachfolger von Trackmania Original. Auf den ersten Blick hat sich gegenüber Trackmania Original wenig getan. Die Grafik ist nur wenig hübscher, das Spielprinzip das Gleiche. Doch auf den zweiten Blick erkennt ihr, dass Nadeo raffiniert verbessert hat. Es gibt einen neuen Spielmodus (Plattform), der zwar teilweise Frust hervorruft, aber für Wochen fesselt. Außerdem gibt es die drei neuen Spielumgebungen Island, Bay und Coast. Kleiner Wermutstropfen: Die Spielumgebungen Desert, Snow und Rally aus dem ersten Teil sind nicht mehr mit von der Partie. Die größte Neuerung heißt jedoch "Mediatracker". Der Mediatracker ermöglicht es Intros und Outros für eigene Strecken zu entwerfen. Auch hier fällt die Bedienung einfach und intuitiv aus - trotz vieler Funktionen.

Wie schon der erste Teil, erhält auch Trackmania Sunrise eine Erweiterung, genannt Trackmania Sunrise Extreme. Wieder ist die Erweiterung kein Quantensprung. Immerhin bringt sie eine neue Kampagne, neue Streckenteile und den Spielmodus "Stunts". Die Entwickler verbessern zudem den in Sunrise eingeführten Mediatracker. Dort schaffen eigene Geräusche und Bilder neue Möglichkeiten. Auch diese Erweiterung ist kostenlos.

Weiter mit: Trackmania Nations: Aufstieg in den Olymp und Trackmania United: Das Komplettpaket

Kommentare anzeigen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Beyond Good & Evil 2: Wie Ubisoft mich dazu brachte, drei Mal Rayman Origins zu kaufen

Der Zusammenhang zwischen dem Verkaufserfolg eines Spiels und dessen Fortsetzung ist in der Spielebranche wohl bekannt, (...) mehr

Weitere Artikel

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League wird bald auf dem US-Fernsehsender NBC Sports übertragen. Nein, dabei handelt es sich nicht um eine (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Trackmania (Übersicht)