Vorschau Skyrim: Das gab es nur hinter verschlossenen Türen zu sehen

von Redaktioneller Mitarbeiter (20. August 2011)

Wir sagen es ganz deutlich: Skyrim macht einiges anders und vieles richtig. Auf der Spielemesse Gamescom haben wir uns Charakter-Erstellung und -Weiterentwicklung ganz genau angeschaut. Zusätzlich zeigt euch Onkel Jo in einer Videobotschaft, was in Köln so über Skyrim gequatscht wird.

Solche fiesen Kreaturen begegnen euch schon in den ersten Stunden.Solche fiesen Kreaturen begegnen euch schon in den ersten Stunden.

Dunkle Höhlen gehören zum Pflicht-Programm in Rollenspielen. Deswegen bietet auch The Elder Scrolls 5 - Skyrim viele Höhlen. Ihr lauft durch eine alte Burg-Ruine, halb versunken im Meer. Einst mächtige Aussichtstürme liegen im Wasser, nur noch vereinzelt schauen Teile des Turmes heraus. Die versunkene Ruine birgt Gefahren. Viele Gefahren, denn dort warten die ersten Gegner des Spiels auf euch.

Bei der Charakter-Erstellung bleibt sich Entwickler Bethesda treu. Wie in The Elder Scrolls 4 - Oblivion wählt ihr euren Helden aus vielen Rassen. Mit dabei unter anderem Imperiale, Orks oder Hochelfen. Von Narben bis zur Gesichtsbreite stellt ihr euren Charaktere zusammen. Allerdings nur rein äußerlich. Ihr wählt weder eine (Kampf-)Klasse noch verbessert ihr erste Charakter-Werte mit Attributspunkten.

Weiter mit:

Tags: Gamescom 2011  

Kommentare anzeigen

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Indivisible: Action-Rollenspiel mit Unterstützung von einem Anime-Studio

Indivisible: Action-Rollenspiel mit Unterstützung von einem Anime-Studio

Anime-Fans aufgepasst: Mit Indivisible entsteht aktuell bei Lab Zero Games möglicherweise ein Spiel genau für (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)