Vorschau - Seite 2

Die Waffen der Außerirdischen sind... gefährlich.Die Waffen der Außerirdischen sind... gefährlich.

Klettern wie in Mirror's Edge

Nach dem gespielten Intro springt ihr in der Zeit zurück: Ihr verdient euren Lebensunterhalt auf Exodus als Kopfgeldjäger. Exodus bietet viel Platz für finstere Gestalten. Daher müsst ihr manchmal ziemlich schnell sein. Im Vorgänger dreht sich ebenfalls viel um Bewegung - ihr lauft an Wänden und Decken. Etwas anders läuft das in Prey 2.

In Ego-Perspektive (wie auch im Vorgänger) steuert ihr den agilen Kilian. Eine Zielperson beispielsweise flieht vor euch - ihr hinterher. Immer wieder stellen sich Gegner in den Weg. Ihr springt und klettert, könnt euch aber nur mit euren Händen an Vorsprüngen festhalten. Ihr zieht eure Waffe und ballert die Pixel-Gegner über den Haufen. Egal ob am Abgrund hängend oder mitten im Sprung - Schießen könnt ihr jederzeit.

1 von 3

Die Gegner in Prey 2

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Swatting in Deutschland: Verursacher erhält Haftstrafe

Swatting in Deutschland: Verursacher erhält Haftstrafe

(Bildquelle: Datenschutzbeauftragter.de) Am 16. Juli 2015 rückt die Feuerwehr aus, um einen vermeintlichen Brand i (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Vorschau-Übersicht