Warhammer 40.000: Vom Zinnsoldat zum Spielehit - Am Anfang war die Ballerorgie und Erste Gehversuche im Strategie-Genre

(Special)

Space Crusade: Das erste 40k-Computerspiel kennen heute nur noch eingefleischte Anhänger.Space Crusade: Das erste 40k-Computerspiel kennen heute nur noch eingefleischte Anhänger.

Am Anfang war die Ballerorgie

Als die Autoren des Spieleherstellers Games Workshop sich das Warhammer-40.000-Universum im Jahr 1987 ausdenken, sind die Erfolge noch nicht abzusehen. Unter dem Namen Warhammer 40.000: Rogue Trader erscheint das Tischspiel erstmals auf dem Markt - damals noch fernab der Videospielindustrie. Bis die dem futuristischen Warhammer-Ableger Beachtung schenkt, dauert es bis in die 90er Jahre. Im Jahr 1992 erscheint mit Space Crusade aus dem Hause Gremlin Interactive (Zool) das erste 40k-Videospiel.

Bereits im ersten Videospiel zum Universum stehen die sogenannten Space Marines im Vordergrund, die gleich mit drei Orden in Space Crusade auftauchen. Space Crusade lehnt sich übrigens nicht an das klassische 40k-Strategiespiel, sondern an den gleichnamigen Brettspiel-Ableger an. Diese Ableger scheinen der Spieleindustrie deutlich besser als Vorlage geeignet zu sein. Als EA sich der Sache annimmt und 1993 den ersten Teil der Space Hulk-Serie auf den Markt bringt, dient abermals ein gleichnamiges Brettspiel als Vorlage.

1 von 3

Drei Vorlagen für Computerspiele

Final Liberation erinnert erstmals stark an das Original-Spielprinzip. Rundenweise rückt ihr Orks auf den Pelz.Final Liberation erinnert erstmals stark an das Original-Spielprinzip. Rundenweise rückt ihr Orks auf den Pelz.

Erste Gehversuche im Strategie-Genre

Space Hulk und sein Nachfolger Space Hulk 2 hangeln sich in der Bekanntheitsskala weit höher, als es Space Crusade fertig bringt. Die beiden Spiele erinnern vor allem durch die Ballerpassagen ein wenig an die Doom-Serie. Als schwer gepanzerter Terminator-Trupp seid ihr auch hier für die Space Marines unterwegs. Auf einem namensgebenden Space Hulk, einem verlassenen Schrottschiff, macht ihr Jagd auf die Genestealer. Dabei steuert ihr einen der Krieger selbst aus der Ich-Perspektive und gebt euren Kumpanen Bewegungsbefehle.

Das eigentliche Spielprinzip von Warhammer 40.000 bringt die Spielefirma SSI (Pool of Radiance) erstmals im Jahr 1997 mit dem Rundenstrategiespiel Warhammer 40.000 - Final Liberation auf den PC. Hier gibt es richtige Schlachten mit vielen Einheiten, ganz nach der Tischspiel-Vorlage. Final Liberation nimmt sich aber auch einen Ableger des Originals namens "Epic" zur Vorlage, und so tauchen auch riesige Roboter und Schlachtschiffe im Spiel auf.

Weiter mit: Guck mal, wer da klaut und Der Mythos um Starcraft und Warhammer 40.000

Kommentare anzeigen

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

The Elder Scrolls - Legends: Tamriel aus einer ganz neuen Perspektive

Wer The Elder Scrolls - Legends leichtfertig als Hearthstone-Klon abtut, verpasst ein Kartenspiel mit (...) mehr

Weitere Artikel

Yooka-Laylee: Youtuber "JonTron" wegen Immigranten-feindlicher Aussagen aus dem Spiel entfernt

Yooka-Laylee: Youtuber "JonTron" wegen Immigranten-feindlicher Aussagen aus dem Spiel entfernt

Nachdem der bekannte Youtuber JonTron bei diversen Anlässen fragwürdige Aussagen zu sensiblen Themen wie Immi (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Warhammer 40.000 - Space Marine

xChuckyLPx
55
Der_Graf
94

Der Imperator braucht dich

von gelöschter User

Alle Meinungen

Warhammer - Space Marine (Übersicht)