Test Resident Evil 4 - Seite 2

Spieltechnisch

Spieltechnisch ist das Spiel wieder einmal hervorragend. Denn die Gegner haben es in sich. Angefangen bei muskelbepackten Hünen mit zugenähten Augen, die bei jedem Geräusch ihre langen Klauen ausfahren und euch nach Gehör jagen: Läute eine Glocke und sie werden ihre Stahlklingen dort tief in den Beton rammen. Es geht weiter über Bildschirm füllende Skorpion-Ungetüme, mit Messern kämpfende Elite-Soldaten und Fleischriesen. Sie zerquetschen und zertrampeln euch wie Fliegen. Diese könnt ihr nicht einfach so umschießen, sondern müsst ihnen im richtigen Moment das Messer in den Nacken rammen. Wilde Verfolgungsjagden, bei denen euch mehrere Dutzend Fanatiker lynchen wollen. Wir finden ein Haus, verbarrikadieren Türen und Fenster. Aber dann bersten die ersten Scheiben, brechen die ersten Türen. Mit dem Rücken zur Wand versuchen wir den blutrünstigen Mob aufzuhalten.

Ein reiner Shooter ?

Trotz alledem ist "Resident Evil 4" kein Shooter. Dazu fehlen einfach die Moves. Ihr könnt nie gleichzeitig rennen und schießen. Auch das Ducken ist nur an ganz bestimmten Stellen möglich. Zielen und Schießen braucht eine gewisse Zeit, was aber der Spannung einen ganz besonderen Kick gibt. Dafür dürft ihr Dächer und Türme erklimmen, um aus der Höhe zu ballern, kletternde Feinde einfach samt Leiter umstoßen, hinterher springen, Türen eintreten und nahtlos in den Nahkampf gehen. Das Ganze ist also ein gelungener Mix. Da es weiterhin darum geht zu Überleben und die Gegend zu Erkunden, findet sich fast überall etwas Nützliches. In Schubladen, Kisten, Schränken oder bei den Leichen. Auch Rätsel sind wieder mit von der Partie. Farben verbinden, Symbole erkennen, Laser ausrichten, Gegenstände kombinieren sowie Hebel und Druckplatten im Team zu betätigen.

Dieses Video zu Resident Evil 4 schon gesehen?

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

10 unvollendete Spiele, auf die ihr euch umsonst gefreut habt

Das Ende von Scalebound kam für viele überraschend. Ist aber auch nichts wirklich Neues. Obwohl (...) mehr

Weitere Artikel

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

Swery65: Der Kopf hinter Deadly Premonition kehrt mit neuem Indie-Studio zurück

(Quelle: White Owls Inc.) Swery65 ist zurück: Der kreative Kopf hinter Spielen wie Deadly Premonition und D4 - Dar (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Battlecrew - Space Pirates
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Resident Evil 4 (Übersicht)