Vorschau Naruto - Ultimate Ninja Impact - Seite 3

Nagato alias Pain ist ein harter Hund. Zeigt ihm, dass ihr ein noch härterer Fuchs seid.Nagato alias Pain ist ein harter Hund. Zeigt ihm, dass ihr ein noch härterer Fuchs seid.

Kanonenfutter und Obermotze

Die strohdummen Standard-Gegner sind ein ernst zu nehmender Kritikpunkt am Spiel. Die Möchtegern-Ninjas stehen praktisch in der Gegend herum und lassen sich von euch vermöbeln. Gut, auf der einen Seite ist Naruto natürlich ein extrem starker Ninja, der Ottonormal-Kämpfern haushoch überlegen ist. Auf der anderen Seite sollen die lebenden Zielscheiben schließlich auch Ninjas darstellen. Ein wenig mehr Einsatz von ihrer Seite hätte dem Spiel gut getan.

Dass ihr euch relativ anspruchslos durch die Gegnermassen schnetzelt, heißt aber nicht, dass es keine Herausforderungen im Spiel gibt. So dauert es nicht lange, bis ihr einem der sechs sogenannten Pains gegenübersteht. Dieser Elite-Ninja verlangt euch einiges ab. So fixiert ihr ihn mittels L-Taste, bewerft ihn aus der Ferne mit Wurfmessern und setzt im richtigen Moment Ausweichmanöver ein, um seinen harten Schlägen zu entgehen. Um Pain Saures zu geben, setzt ihr am besten einen mächtigen Rasen-Shuriken ein. Der braucht aber einige Zeit, um aufzuladen. Also sollte Pain im Idealfall während dieser Zeit am Boden liegen oder weit von euch weg sein.

Die Schattenklone tauchen nur bei speziellen Attacken auf. Hoffentlich gibt es im fertigen Spiel mehr davon.Die Schattenklone tauchen nur bei speziellen Attacken auf. Hoffentlich gibt es im fertigen Spiel mehr davon.

Für Naruto-Anhänger, die ein Auge zudrücken

Naruto mit zwei Meter hohen Steinwällen einzupferchen, ist normalerweise ein Ding der Unmöglichkeit. Auch werdet ihr Konohas besten Ninja in der Serie oder im Manga wohl niemals innerhalb von zehn Minuten fünf Rasen-Shuriken einsetzen sehen. Laut Hintergrundgeschichte schadet die ultimative Attacke schließlich Narutos Chakra-Strängen, sodass er theoretisch schon bald kein Chakra mehr schmieden könnte. Zumindest, wenn er sich im Standard-Zustand befindet. Selbst im Sage-Modus könnte Naruto den Rasen-Shuriken höchstens ein paar mal einsetzen, bis ihm die Energie ausgeht. Auf der anderen Seite fehlt in der Demo Narutos meistgenutzte Technik, die Massen-Schattenklone.

Wer also akribisch genau auf die Serien-Hintergründe achtet, versteht oft die Welt nicht mehr. Aber wenn ihr diese Erklärungsprobleme hinten an stellt, bekommt ihr ein schönes Spielerlebnis serviert. Sich durch die Gegnermassen zu prügeln, vermittelt euch das Gefühl der Überlegenheit. Und auch die Bosskämpfe haben es in sich. So bekommt ihr trotz dummen Standardgegnern den nötigen Anspruch serviert - den Anspruch, den eine Massen-Prügelorgie eben bietet.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Impact

Alle Meinungen

Naruto - Ultimate Ninja Impact (Übersicht)