Test Warzone 2100

von Thorsten Rühl (01. Juni 1999)

Durch die rekordverdächtigen Release-Verschiebungen von Tiberian Sun werden die Anhänger von Echtzeitstrategiespielen auf eine harte Probe gestellt. Dies nahmen sich die Pumpkin Studios und Eidos Interactive zu herzen und veröffentlichten vor kurzem das Echtzeitstrategiespiel Warzone 2100.

Die Story ist typisch für ein Strategiespiel, welches in der Zukunft spielt. Nachdem im Jahr 2085 durch eine Fehlfunktion der NASDA Verteidigungssatelliten der größte Teil der Weltbevölkerung ausgelöscht wurde, machen sich die Überlebenden im Jahr 2100 auf, eine neue Welt zu erschaffen. Allerdings sind die Überlebenden in verschiedenen Gruppierungen tätig, wodurch Auseinandersetzungen vorprogrammiert sind!

Da das Spiel eine komplett neue Steuerung (im Vergleich zu Spielen wie Alarmstufe Rot und StarCraft) benutzt und auch die Entwicklung von neuen Technologieen komplexer ist als in anderen Echtzeitstrategiespielen, ist es empfehlenswert, zuerst das gut gelungene Tutorial durchzuarbeiten. Ist man mit der Steuerung und den Grundsätzen des Spiels vertraut, kann es auch schon losgehen!

Weiter mit:

Druckversion

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Fallout 4: Neue Eindrücke und Infos zum Endzeit-Spektakel

Fallout 4: Neue Eindrücke und Infos zum Endzeit-Spektakel

Zur Gamescom 2015 enthüllte Bethesda endlich mehr Details über Fallout 4. Es dreht sich alles um Kämpfe (...) mehr

Weitere Artikel

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Weitere Artikel

Alle Artikel


zur PC Test-Übersicht

zur Warzone 2100 Übersicht

Warzone 2100 (Übersicht)