Test Warzone 2100 - Seite 2

Am Anfang des Spiels muß man eine Basis aufbauen. Anschließend macht man sich mit einigen Einheiten auf den Weg, nach Artefakten zu suchen. Jedes Artefakt verhilft der Forschung zu einer neuen Entwicklung . Anders als in anderen Strategiespielen gibt es in Warzone 2100 keine vorgegebenen Einheiten, vielmehr kann man aus bereits erforschten Bauteilen (Waffe, Panzerung, Reifen bzw. Ketten) eigene Einheiten konstruieren.

Dies klingt zwar sehr verlockend, allerdings ist man in den Möglichkeiten recht beschränkt, wenn man alle unsinnigen Kombinationen außen vor lässt. Ein weiteres Manko: Die konstruierten Einheiten lassen sich im Kampfgeschehen leider nur sehr schwer auseinanderhalten, da sie alle ziemlich gleich aussehen.

Weiter mit:

Tags: Singleplayer  

Kommentare anzeigen

Top 20 - Most Wanted 2017 - Diese Spiele solltet ihr im Auge behalten

Top 20 - Most Wanted 2017 - Diese Spiele solltet ihr im Auge behalten

Es gibt Spiele, auf die wartet man gerne. Auch wenn es schwer fällt. Die folgenden 20 gelten aktuell als die (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Nintendo Switch: Skyrim und Dragon Quest Heroes stammen womöglich von der PlayStation 3

Nintendo Switch: Skyrim und Dragon Quest Heroes stammen womöglich von der PlayStation 3

Seit wenigen Tagen ist klar, um was genau es sich bei Nintendos neuer Konsole Switch handelt. Exakte technische Angaben (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Warzone 2100 (Übersicht)