Vindictus: Alles kann eine Waffe sein!

(First Facts)

von Izzy Imer (13. September 2011)

Erbarmungslose Kämpfe, kostenloses Online-Rollenspiel, die Grafik von Counter-Strike. Im vielversprechenden Spiel Vindictus metzelt ihr euch durch zahlreiche Monsterhorden und nutzt dabei die Umgebung als Waffe.

Ihr nutzt zahlreiche Gegenstände der Spielwelt als Waffe.Ihr nutzt zahlreiche Gegenstände der Spielwelt als Waffe.

Zunächst erstellt ihr euch in Vindictus einen Spielcharakter. Hier stehen euch vorerst nur zwei Spielklassen zur Auswahl: Fiona und Lann. Die Auswahl steigt aber vermutlich noch an und es stehen euch bald weitere Klassen zur Auswahl. Euren Charakter könnt ihr durch zahlreiche Optionen individualisieren. Ein großer Teil des Online-Rollenspiels ist instanziert. Lediglich die Spielstädte, in denen ihr Missionen annehmt, sind offen und dauerhaft zugänglich, ähnlich wie in Guild Wars.

Um euch mit der Steuerung vertraut zu machen, solltet ihr euch die Einführung in das Kampfsystem anschauen. Damit lernt ihr die ersten Kniffe im Spiel. Im weiteren Spielverlauf erhaltet ihr mit eurem Charakter neue Fähigkeiten. Da ihr nicht alle bis zur höchsten Stufe erlernen könnt, spezialisiert ihr euch auf einige wenige Fähigkeiten.

1 von 8

Vindictus

Das Blut spritzt noch viel schöner als sonst.Das Blut spritzt noch viel schöner als sonst.

Gute Grafiken dank dem Source Engine

Interessantester Teil von Vindictus: die interaktive Spielphysik. Diese ermöglicht es euch, Gegenstände der Umgebung als Waffen zu nutzen. Zu diesen Gegenständen zählen zum Beispiel Trümmer von Gebäuden oder herumliegende Ketten. Diese Interaktion ist dabei auf die Source-Grafik-Engine zurückzuführen, die ihr auch von Spielen wie Counter-Strike oder Left 4 Dead kennt. Wenn ihr zudem blutige und brutale Onlinespiele mögt, dann könnte euch Vindictus ebenfalls gefallen. Blut und knallharte Kombo-Angriffe stehen auf dem Programm.

Auch wenn ihr Vindictus alleine spielen könnt, macht es mehr Spaß, den Missionen zusammen mit anderen Spielern nachzugehen. Am Ende einer jeden instanzierten Mission gibt es einen Endgegner, den ihr gemeinsam besiegt. Unterschiedliche Faktoren wie zum Beispiel die Zeit, die ihr für die Beendigung einer Mission braucht, entscheiden dabei über eure Belohnungen. Außerdem gibt es drei unterschiedliche Schwierigkeitsstufen.

1 von 3

Keltische Kulissen

Dieses Video zu Vindictus schon gesehen?

Weiter mit: Vindictus: Alles kann eine Waffe sein! - Seite 2

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Vindictus (Übersicht)