Minecraft: So spielt sich das Adventure-Update - Tierwelt und Nahrung und Warum Essensvorräte überlebenswichtig sind

(Special)

Omnomnom - ohne Essen sterbt ihr.Omnomnom - ohne Essen sterbt ihr.

Tierwelt und Nahrung

Die Tierwelt in Minecraft hat sich stark verändert. Wo ihr früher noch alle paar Meter über ein Schaf getstolpert seid, begegnet ihr nun auf mindestens zwei bis drei Tiere. Da ihr während eurer Erkundungsgänge neuerdings immer etwas zu essen braucht, ist die erhöhte Tierpopulation (Schweine, Kühe, Hühner) eine willkommene Nahrungsquelle. Erst wenn ihr satt seid, regeneriert euer Charakter vollständig. Kleine Happen zu essen erhöhen nicht mehr euren Lebensvorrat. Prima: Mehrere gleiche Nahrungsmittel benötigen endlich nur noch einen Platz im Inventar.

Aber auch die Landwirte unter euch kommen auf ihre Kosten: Kürbis und Melone sollte ab sofort auf keinem Feld mehr fehlen. Alles was ihr braucht ist das entsprechende Saatgut. Wenn ihr eine Melone zerschlagt, erhaltet ihr viele saftige Einzelstücke zum direkten Verzehr. Kürbisse hingegen könnt ihr nicht verspeisen, aber sie helfen euch auf anderem Wege. Wenn ihr einen Kürbis als Helm tragt, ist eure Sicht zwar eingeschränkt, dafür hält das den neuen Gegner-Typ "Endermen" fern.

Sprinten zehrt stark an eurer Ausdauer (im Spiel dargestellt durch die Fleischkeulen).Sprinten zehrt stark an eurer Ausdauer (im Spiel dargestellt durch die Fleischkeulen).

Dieses Video zu Minecraft schon gesehen?

Warum Essensvorräte überlebenswichtig sind

Generell solltet ihr euer Haus nicht mehr ohne genügend Essensvorräte verlassen. Denn mit der neuen Sprint-Funktion verbratet ihr schneller Kalorien, als ihr nachfüttern könnt. Ungefähr 3 Minuten Dauer-Sprinten hält ein voller Minecraft-Magen aus. Danach verhungert ihr langsam. Das seht ihr unten rechts an der Fleischschenkel-Leiste (siehe Bild). Wenn die leer ist, heißt es schnell reagieren und die Bouletten auspacken - falls ihr welche habt. Falls nicht, seid ihr schon so gut wie erledigt.

Neu sind auch die kleinen, bunten Kugeln, die aus jedem getöteten Tier und Monster hüpfen - das sind Erfahrungspunkte. Leider sind die Kügelchen momentan nur schön anzusehen. Wenn ihr sie aufsammelt, passiert gar nichts. Die grüne Erfahrungsleiste steigt zwar munter an - bringt euch aber in dieser Version nicht weiter. Jedoch ist die Richtung, in die Minecraft will, unverkennbar. Das Spiel entwickelt sich langsam aber stetig zu einem richtigen Rollenspiel.

Weiter mit: Die Schönheit der Landschaften und Der Untergrund birgt Gefahren

Kommentare anzeigen

Videospiele sind in der Mitte von "Videospiele sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen" angekommen

Videospiele sind in der Mitte von "Videospiele sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen" angekommen

"Es geht jetzt auch seriös: Videospiele werden erwachsen" titelte die Berliner Morgenpost am 12. Juni 2017. Nun, (...) mehr

Weitere Artikel

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt Publisher Ubisoft an, dass es einen Beta-Test zum PvP-Modus Ghost War in (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Dreadnought
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Minecraft (Übersicht)