Test Moto GP 4 - Seite 2

Gelungene KurvenfahrtGelungene Kurvenfahrt

Variabel

Dank des anpassbaren Fahrverhaltens ist "Moto GP 4" sehr variabel und deshalb ebenso gut für Einsteiger als auch für Rennsportprofis geeignet. Grundsätzlich gibt es den Arcade-Modus und die Simulationsvariante. Zusätzlich stellt man innerhalb einer Saison noch die Möglichkeit einen von drei Schwierigkeitsgraden anzuwählen. Im leichten Schwierigkeitsgrad werden auch gröbere Fahrfehler verziehen und auch Anfänger haben bald erste Erfolgserlebnisse. In der beinharten Simulationsvariante dagegen, werden auch Profis richtig gefordert. Hier können nur diejenigen gewinnen, die so gut wie immer auf der Idealline fahren und die Bremspunkte richtig setzen. Wer in dieser Spielart die Strecken nicht ganz genau kennt, wird die gegnerischen Fahrer immer nur von hinten sehen. Außerdem führt hier auch nur der kleinsten Fehler dazu, dass man das Siegertreppchen nicht besteigen kann. Noch schwieriger wird das Ganze bei Regen, weil dann der Fahrbahnbelag sehr glitschig ist und ihr zudem recht eingeschränkte Sichtverhältnisse habt. Wer unter solchen Bedingungen trotzdem als erster durchs Ziel fährt, ist ein wahrer Motorradprofi und kann mit recht sehr stolz auf sich sein.

Grafisch kann sich das Spiel sehen lassenGrafisch kann sich das Spiel sehen lassen

Ansehnlich

Grafisch hat das Spiel leider so gut wie keine Fortschritte gemacht. "Moto GP 4" enttäuscht zwar in grafischer Hinsicht nicht, sowohl die Fahrer, als auch die Motorräder und Rennstrecken sehen sehr ordentlich aus, aber recht eckig wirkende Räder sind eben kein Augenschmaus. Auf jeden Fall läuft das Spiel immer sehr flüssig und es gibt auch optische Details wie z. B. Ölspritzer die sich nach einer gewissen Zeit auf dem Helmvisier bilden. Weniger schön ist dagegen das doch wahrnehmbare Kantenflimmern. Der Motorensound der Rennmaschinen ist zwar ebenfalls kein Highlight, aber er ist auch nicht schlecht. Zusammen mit der ordentlichen Grafik entsteht ein gutes Rennsportfeeling. Dank einer guten Steuerung habt ihr eure Maschinen bestens im Griff. Lediglich die Menüführung ist mir etwas zu umständlich, aber ohne auf irgend eine Art und Weise zu nerven.

Weiter mit: Test Moto GP 4 - Seite 3

Kommentare anzeigen

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Beliebteste Inhalte zum Spiel

Destiny 2: Belohnungen für Spieler des ersten Teils bekanntgegeben

Destiny 2: Belohnungen für Spieler des ersten Teils bekanntgegeben

Wer in Destiny alles erlebt hat und im September den Sprung zu Destiny 2 wagt, wird von Bungie entsprechend belohnt. In (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Moto GP 4 (Übersicht)