Spielen in Japan: Welche Trends erwarten uns? - Trend 3: Überall spielen dank Handy

(Special)

Weibliche Überzeugungskraft ist auch beim Handyanbieter Gree nötig.Weibliche Überzeugungskraft ist auch beim Handyanbieter Gree nötig.

3. Überall Spielen dank Handy

Besonders auffällig sind auf der diesjährigen TGS die Anbieter von Handy-Spielen. Allen voran der japanische Hersteller Gree, der mit riesigem Messestand und großer Spieleauswahl punkten will. Dazu drängen sie mit einfacheren Angel- und Pferde-Simulationen ebenso wie mit Rollenspielen auf den japanischen Markt. Viele Titel sind browserbasiert, was in Japan dank hoher Datenrate im Funknetz flott funktioniert. Gree erreicht mit ihren Produktionen bereits 26 Millionen Spieler in Fernost.

Auch Sony Ericsson schwimmt mit dem Xperia Play in der Trendwelle mit: Zahlreiche Hostessen bringen Besuchern die 3D-Fähigkeiten und den Playstation-Store des Handys nahe. Weitere auf Smartphones spezialisierte Firmen stellen auch erstmals aus. Vor allem der in Japan boomende iPhone-Markt wird hier bedient.

Was bedeutet das für uns? Die mit Mobil-Spielen verbrachte Zeit nimmt zu. Große Spielenamen wie Minecraft werden auf den Markt drängen, stärker als die beleibten Casualspiele in Japan.

Weiter mit: Trend 4: Altbewährtes aus dem Final-Fantasy-Universum

Kommentare anzeigen

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

E3 2017: Jetzt steht der wahre Gewinner fest

E3 2017: Jetzt steht der wahre Gewinner fest

Auch Wochen nach der E3 2017 gibt es immer noch die eine Frage: Wer hat die Videospielmesse denn nun gewonnen? Ist es t (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht