Vorschau UFC Undisputed 3 - Steuerung, Fakten und Meinung

Die Steuerung: lieber einfach oder finessenreich?

Einsteiger haben es in UFC Undisputed 3 deutlich leichter als im Vorgänger. Das liegt hauptsächlich an der Steuerung. Wer seinen Gegner greifen und zu Boden ringen will, muss in der normalen UFC-Steuerung den rechten Analog-Stick in eine Richtung bewegen und danach eine Halbkreisbewegung ausführen. Winkel und Richtung der Bewegung bestimmen, was euer Kämpfer mit seinem Gegner anstellt.

In solchen Situationen ist die Profi-Steuerung hilfreich. Damit täuscht ihr Bewegungen an.In solchen Situationen ist die Profi-Steuerung hilfreich. Damit täuscht ihr Bewegungen an.

In der vereinfachten Steuerung drückt ihr lediglich den Analog-Stick nach unten oder oben und euer Kämpfer erledigt den Rest. Das beugt anfänglicher Verwirrung vor. Profis spielen allerdings weiterhin mit der komplexen Steuerungsmethode. Die ermöglicht es euch nämlich, Bewegungen während der Rangeleien anzutäuschen. Damit umgeht ihr Konterversuche eures Gegners.

Schöner der Schweiß nie floss

Die UFC-Kämpfer sehen im neuen Undisputed 3 noch ein gutes Stück besser aus als in der Vorjahresversion. Als die japanischen Entwickler die Charaktermodelle vorstellen, sprechen sie von bis zu 25.000 Polygonen pro Charakter - eine ganze Menge. Der Schweiß der Kämpfer fließt ihnen in Aktion aus 230 Körperstellen. Sogar Schwellungen stellt das Grafikgerüst von Undisputed 3 dar.

Hier veranschaulicht uns ein Entwickler, wie Schwellungen und wackelnde Muskeln im fertigen Spiel funktionieren.Hier veranschaulicht uns ein Entwickler, wie Schwellungen und wackelnde Muskeln im fertigen Spiel funktionieren.

Ein schönes Detail: Die virtuellen Körper sind keine starren Gerüste. Muskeln wie der Bizeps wackeln bei schnellen Bewegungen unter der Haut hin und her. Damit wirken die Prügelmänner fast so echt wie ihre realen Versionen.

Die Bewegungen der Kämpfer erstellen die Entwickler mithilfe von Motion Capturing. Dabei zeichnen sie Bewegungen eines echten Menschen auf und übertragen die Daten auf die virtuellen Kämpfermodelle.

Fakten:

  • Spiel zur UFC-Liga
  • Nachfolger von UFC Undisputed 2010
  • kein jährlich erscheinender Titel mehr
  • Kämpfe nach hartem PRIDE-Reglement
  • rund 150 Kämpfer verschiedener Klassen zur Wahl
  • vereinfachte Steuerung für Neulinge
  • Profi-Steuerung für mehr Raffinessen
  • neues Submissions-System
  • überarbeitete Charaktermodelle
  • erscheint voraussichtlich im Januar 2012 für PS3 und 360

Meinung von David Dieckmann

Und da hau' ich ihm mitten ins Gesicht! Dass mein Journalisten-Kollege dabei kauernd am Boden liegt, stört meinen Polygon-Muskelmann nicht die Bohne. Tja, leg' dich besser nicht mit spieletipps an! Ein herrliches Erlebnis. Die ersten Kämpfe im neuen UFC-Spiel gehen dank Einsteiger-Kontrolle vom ersten Moment an gut von der Hand.

Einzig der Profi-Spieler Motosugi aus dem Hause Yukes lehrt mich in den Anspielrunden das Fürchten. Er zeigt mir, wie viel mehr man mit der Profi-Steuerung noch aus dem Spiel herauskitzeln kann. Überhaupt macht Undisputed 3 schon jetzt einen runden Eindruck. Ich freue mich jedenfalls auf die ersten Kloppereien in der Redaktion.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - UFC Undisputed 3

R-Mugen-Tsukuyomi
80

Alle Meinungen

UFC Undisputed 3 (Übersicht)