Vorschau Star Trek - Infinite Space - Seite 2

Rendevouz im All. Aktuell arbeiten die Entwickler noch an einigen Effekten.Rendevouz im All. Aktuell arbeiten die Entwickler noch an einigen Effekten.

Das Lese-Abenteuer

"Seid gegrüßt, Kapitän!", empfängt euch ein Textbildschirm auf eurer ersten Mission. Ein Textbildschirm? Wie öde. Hiermit setzt keen also schon einmal keine neuen Standards für Browser-Spiele. Was will euch euer Ferengi-Auftraggeber überhaupt mitteilen? "Ich hoffe, ihr wisst eure Phaser-Bänke zu bedienen, weil ihr die Fracht unter allen Umständen schützen müsst. Ein Handel ist ein Handel ..." Kein Problem, dafür seid ihr ja hier.

Während die Ferengi-Schiffe langsam zu ihren Zielkoordinaten schleichen, düst ihr mit eurem Föderations-Raumschiff voraus. Ihr seht eurer Schiff von oben, steuert es zweidimensional wie auf einer Plexiglasscheibe. Mit der Maus navigiert ihr bequem durch das All und räumt zunächst Minen aus dem Weg. Weitere Interessenten für besagte Fracht eurer Schützlinge lassen jedoch nicht auf sich warten: romulanische Kampfschiffe. Jetzt beginnt die Schlacht.

Ein klingonischer Bird of Brey bekommt einen Phaser-Strahl ab.Ein klingonischer Bird of Brey bekommt einen Phaser-Strahl ab.

Missions-Häppchen

Strahlen zischen durch den Weltraum, während eure Photonen-Torpedos aufladen. Hoffentlich habt ihr gleich die Schilde eurer Angreifer genügend geschwächt und bereitet dem Scharmützel ein Ende. Je weiter ihr fortschreitet, über desto ausgefeiltere Waffensysteme und damit auch Taktiken verfügt ihr laut Christoulakis. Anzeigen erteilen Auskunft über den Status eures Schiffs, wann zum Beispiel welche Waffensysteme wieder einsatzbereit sind. Zerbirst ein Gegnerschiff hinterlässt es in der Regel nützliche Extras.

Eure Aufgaben bleiben jederzeit kompatibel zu Mittagspausen, verspricht der Hersteller. "Wenn man geradlinig durch die Missionen durchfliegt, kann man sie in fünf Minuten bewältigen", verkündet der frühere Gamestar-Chefredakteur Gunnar Lott, der mittlerweile für Herausgeber Gameforge (**OGame**) arbeitet. Offenbar soll Infinite Space ein direkter Angriff auf alle Arbeitsplatz-PCs dieser Welt werden. Ihr braucht auch keinen hochgezüchteten Spiele-Rechner: Steht euer Computer noch nicht kurz vor der Rente, befindet ihr euch auf der sicheren Seite.

Weiter mit: Vorschau Star Trek - Infinite Space - Seite 3

Kommentare anzeigen

Nintendo hat angeblich die E3 2017 gewonnen - aber wodurch?

Nintendo hat angeblich die E3 2017 gewonnen - aber wodurch?

Nach der E3 beginnt es. Irgendwelche Internet-Nutzer küren den Gewinner der Spielemesse. Wer hat die meisten (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League: E-Sports-Turniere bald im Fernsehen

Rocket League wird bald auf dem US-Fernsehsender NBC Sports übertragen. Nein, dabei handelt es sich nicht um eine (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Star Trek - Infinite Space (Übersicht)