Test Tim und Struppi: Grafisch brillantes Kinderspiel

von Marius Nied (01. November 2011)

Zum neuen Tim-und-Struppi-Film veröffentlicht Gameloft ein gleichnamiges Abenteuerspiel für iOS. Doch nur jüngere Spieler kommen wirklich auf ihre Kosten.

Ihr schlüpt auch in die Rolle des Ritters von Hadoque.Ihr schlüpt auch in die Rolle des Ritters von Hadoque.

Um es kurz zu machen: Die ganze Angelegenheit macht durchaus Spaß. Doch sind iPhone-Besitzer mit der Vorleibe für Spiele à la Rainbow Six - Shadow Vanguard mögen, hier an der falschen Adresse.

Es handelt sich bei "Das Geheimnis der Einhorn" um ein klassisches Abenteuerspiel, in dem ihr in grafisch schön gestalteter Umgebung Münzen und ähnliches einsammelt und zwischendurch einfache Rätsel löst. Dabei taucht ihr auch in Hergés Tim-und-Struppi-Kosmos ein. Der erfahrene Spieler trifft nicht auf große Herausforderungen, aber gerade jüngere Tim-und-Struppi-Freunde stolpern nicht über den zu hohen Schwierigkeitsgrad.

Ihr schlüpft in die Rolle von Tim und an bestimmten Stellen in die von Hund Struppi. Der Vierbeiner kommt dann zum Einsatz, wenn es für euch im wahrsten Sinne des Wortes zu eng wird. Also zum Beispiel, wenn es zu einem Kampf um einen Schlüssel kommt, der an einem Platzangst erzeugenden Ort wie einem Lüftungsschacht geführt wird.

1 von 27

Die Abenteuer von Tim & Struppi - Das Geheimnis der Einhorn

Ihr bewegt die Figur dabei entweder per Bewegungssensor oder mit einem Analogstick, der sich auf der linken Seite des Bildschirms befindet. Dieser ist angenehm leicht zu bedienen und reagiert sensibel auf Eingaben.

Fakten:

  • gute Steuerung
  • super Grafik
  • abwechslungsreiche Umgebungen
  • keine versteckten Kosten
  • bekannte Plätze aus den Comic-Vorlagen
  • gute Einführung in die Steuerung
  • fordert zu wenig heraus
  • nur zwei Charaktere spielbar
  • ziemlich groß geraten (864 MB)
  • nur englische Sprachausgabe

Meinung von Marius Nied

Gamelofts "Das Geheimnis der Einhorn" soll einfach Spaß machen - und das tut es. Vor allem die jüngere und die ganz junge Generation wird auf jeden Fall ihre Freude mit Tim, Struppi und Kapitän Haddock haben. In diesem Zusammenhang gibt es jedoch auch einen Kritikpunkt:

Wenn das Spiel junge Menschen und Kinder ansprechen soll, müsste es auch eine deutsche Sprachausgabe geben - nicht nur deutsche Untertitel. Dieser und andere Kritikpunkte schmälern zwar den Spielspaß, doch Fans des belgischen Reporters lassen sich davon sowieso nicht abhalten. Positiv: In diesem Spiel werdet ihr durch keinerlei In-App-Käufe zur Kasse gebeten.

70

meint: Nettes Abenteuerspiel mit liebevoller und erstaunlich guter Grafik, intuitiver Steuerung und lustigen Slapstick-Einlagen.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Tim & Struppi - Das Geheimnis der Einhorn

Alle Meinungen

Tim & Struppi - Einhorn (Übersicht)