Test AC - Revelations - Ezio reist in die Türkei

Fallschirme, Kutschen und Bomben

Ihr stützt euch als Desmond also durch ein "Animus-Tor" in die Erinnerungen Ezios. Und die haben es wieder in sich: In einer Sequenz soll Ezio gehängt werden. Und zwar in Masyaf, der aus dem ersten Teil, Assassin's Creed, bekannten Assassinen-Burg.

Eine Kutschfahrt, die ist lustig ... vor allem, wenn man dabei kämpft.Eine Kutschfahrt, die ist lustig ... vor allem, wenn man dabei kämpft.

Ein schemenhafter Altair begleitet Ezio auf diesem scheinbar letzten Weg. Das macht deutlich, wie eng verwoben das Schicksal der beiden Meister-Assassinen ist. Ihre Wege kreuzen sich auch im späteren Verlauf des Spiels immer wieder.

Ezio setzt gleich zu Beginn den aus Brotherhood bekannten Fallschirm ein. Und rasant geht es weiter, nämlich mit einer spannenden Verfolgungsjagd in Kutschen. Auch trefft ihr bald auf die erste Bombe im Spiel. Der Beginn des Spiels mündet schließlich in der schon erwähnten Kampfszene mit Bösewicht Leandros.

Dieses Video zu AC - Revelations schon gesehen?

Ezio reist in die Türkei

Noch während seiner Flucht in Masyaf bemerkt Ezio, dass die Templer versuchen, die Tür zu Altairs Bibliothek zu öffnen. Sie hoffen, dort den Weg zum "großen Tempel" zu finden. Ezio selbst erwartet, in der Bibliothek Antworten auf die Frage nach den Motiven der Templer zu finden.

Konstantinopel bietet einen majestätischen Anblick.Konstantinopel bietet einen majestätischen Anblick.

Um zu all diesen Antworten zu gelangen, benötigen sowohl die Templer als auch Ezio fünf Schlüssel, die sich in Konstantinopel, dem heutigen Istanbul, befinden. Folgerichtig macht sich Ezio auf den Weg in die Metropole am Bosporus, um dort den Wettlauf gegen seine Feinde zu gewinnen.

Wie bereits aus den Vorgängern gewohnt, wirkt die Stadt sehr schön lebendig. Wenn ihr das erste Mal auf der Kuppel der Hagia-Sophia-Moschee steht, werdet ihr sicherlich einen Moment innehalten und die Schönheit des Ausblicks genießen.

1 von 3

Mehrspieler-Modus als Bonus

Doch dann stürzt ihr euch in die Tiefe in einen der vielen Heuhaufen und die Suche nach den Schlüsseln beginnt.

Hakenklinge statt Pferd, Minispiel statt Fortschritt

Auch in Revelations stehen euch Freunde zur Seite, vor allem Yusuf Tazim, seines Zeichens Assassinen-Chef von Konstantinopel. Von ihm erhaltet ihr eine weitere Neuheit im Spiel: die Hakenklinge.

Euer Freund Yusuf Tazim führt euch durch Konstantinopel.Euer Freund Yusuf Tazim führt euch durch Konstantinopel.

Mit ihr könnt ihr flinker klettern, Feinde töten und an Seilen von Haus zu Haus gleiten. Letzteres ist aus Geschwindigkeitsgründen übrigens notwendig, da Ezio diesmal auf einen reitbaren Untersatz verzichten muss.

Aus Brotherhood wurde die Assassinen-Bruderschaft übernommen. Außerdem gibt es ein Minispiel, die "Verteidigung der Feste", bei dem ihr eure Truppen befehligt und andrängende Feinde davon abhalten sollt eure Stützpunkte einzunehmen.

Das macht eine Weile lang durchaus Spaß. Falls ihr euch jedoch auf dem Weg zu einer Mission befindet und der Feind schon wieder eine Festung angreift, wünscht ihr euch doch einen etwas sparsameren Einsatz dieser Neuerung.

Weiter mit:

Kommentare anzeigen

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Assassin's Creed - Revelations

Alle Meinungen

AC - Revelations (Übersicht)