Test AC - Revelations - Das Ende - ist Ezio raus aus Assassin's Creed?, Fakten und Meinung

Al Mualim, Minnesänger und Rhodos

Zwischen den einzelnen Sequenzen, die anders als damals im ersten Teil sehr abwechslungsreich gestaltet sind, verschlägt es euch immer wieder in Desmonds Traum- beziehungsweise Komawelt. Dort löst ihr diverse Rätsel.

Auf dem Weg zum Felsentempel.Auf dem Weg zum Felsentempel.

Zwischendurch schlüpft ihr sogar in die Rolle von Altair und trefft auf Assassinen-Großmeister Al Mualim, der einigen noch aus dem ersten Teil bekannt sein dürfte. Es bleibt immer spannend, die dauernde "Verteidigung der Feste" ausgenommen.

Einmal soll Ezio sich sogar als Minnesänger verkleiden und mehr oder weniger klangvolle Liedchen zum Besten geben. Aber keine Sorge, allzu sehr fällt er nicht aus der Rolle und darf schon bald wieder meucheln.

Die Handlung des Spiels beschränkt sich nicht auf Konstantinopel, sondern weitet sich auch noch auf einen Felsentempel und die griechische Insel Rhodos aus. Dennoch spielt der Hauptteil der Geschichte in Konstantinopel. Kein Wunder, angesichts der Größe und Vielfältigkeit, die die Entwickler bei der Modellierung der Stadt aus dem Ärmel schütteln.

Das Ende - ist Ezio raus aus Assassin's Creed?

Das Ende des Spiels soll an dieser Stelle natürlich nicht verraten werden. Dafür, dass das Spiel zu deutsch "Offenbarungen" heißt, bleiben allerdings doch noch einige Fragen offen. Das lässt sich jedoch auch positiv deuten: Ganz offensichtlich soll die Serie weitergehen.

Ezio hat ausgemeuchelt, Altair auch?Ezio hat ausgemeuchelt, Altair auch?

Diejenigen, die die Ezio-Auditore-Reihe nur als Pausenfüller bis zu Teil 3 gesehen haben, dürfen sich also freuen, da der Florentiner nun wohl ausgemeuchelt hat. Ob Ubisoft im nächsten Teil einen völlig neuer Charakter eingeführt oder beispielsweise wieder auf Altair zurückgegreift, ist noch unklar. Die Zukunft der Reihe ist also wieder offen.

Fakten:

  • lange Spieldauer
  • neue Waffen
  • schöne und große Spielwelt
  • Pathos durch Humor entschärft
  • mit Altair, Ezio und Desmond
  • schöne Sequenzen
  • gute, neue Mehrspieler-Modi
  • spielerisch eher leichte Kost
  • Ezio darf nicht reiten
  • Minispiel stört auf Dauer

Meinung von Marius Nied

Was sich im Hause Ubisoft nach dem ersten Teil von Assassin's Creed getan hat, ist ein Quantensprung. Der Sprung vom Vorgänger Brotherhood bis zum aktuellen Teil Revelations ist allerdings nicht mehr so groß wie der von Teil 1 zu Teil 2.

Dennoch ist Revelations ein tolles Spiel, das zwar vor Neuerungen nicht unbedingt strotzt, aber mit vielen kleinen Details und einer wie immer sehr schön modellierten Spielwelt lange Spielspaß auf hohem Niveau gewährleistet.

Trotzdem hoffe ich, dass nun, nachdem Ezios Geschichte erzählt ist, demnächst neue erzählerische und spielerische Impulse die Reihe vorantreiben. Wie dem auch sei: Revelations gefällt mir persönlich sogar besser als Brotherhood.

90 Spieletipps-Award

meint: Keine Revolution oder gar Offenbarung. Dafür aber eine fesselnde Fortführung und ein hervorragendes Finale der Geschichte um Ezio Auditore da Firenze!

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Kommentare anzeigen

Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Assassin's Creed - Revelations

Alle Meinungen

AC - Revelations (Übersicht)