PlayStation Portable (PSP) - Modelle, Spiele, Zubehör - PSP-2000 und PSP-3000: Kleiner, flacher, mehr Funktionen, PSP N-1000: UMD ade

(Special)

PSP-2000 und PSP-3000: Kleiner, flacher, mehr Funktionen

Auf der Spielemesse E3 kündigt Sony im Jahr 2007 eine überarbeitete PSP an. Das neue Modell PSP-2000 hört auf den Namen "Slim & Lite". Der Name ist Programm: 91 Gramm (rund ein Drittel) leichter und 19 Prozent flacher ist die Kiste.

Die PSP Slim & Lite ist - wie de Name schon sagt - etwas dünner als das Standard-Modell.Die PSP Slim & Lite ist - wie de Name schon sagt - etwas dünner als das Standard-Modell.

Technisch legt die Slim & Lite aber zu mit 64 Megabyte Arbeitsspeicher statt mit 32. In der Praxis bedeutet das: kürzere Ladezeiten, schnellerer Seitenaufbau. Außerdem besitzt die Slim & Lite einen AV-Ausgang, ihr könnt sie also am Fernseher anschließen.

Auf der Spielemesse Games Convention in Leipzig kündigt Sony im August 2008 eine nochmals überarbeitete Version an - das Modell PSP-3000. Die neue PSP ist mit dem Slim-&-Lite-Modell nahezu identisch.

Ein verbesserter Bildschirm soll schneller sein und Farben besser darstellen, hinterlässt bei rasanten Spielen allerdings Streifen. Außerdem baut Sony nun auch ein Mikrofon in der PSP um mit dem Nintendo DS gleich zu ziehen. Zusätzlich bekommt ihr einen Komposit-Videoausgang. Damit lässt sich das Gerät einfacher an Fernsehern anschließen.

PSP N-1000: UMD ade

Sony läuft inzwischen auf Hochtouren, was die Einführung neuer Geräte angeht. Nachdem der PSP-2000 im Jahr 2007 und der PSP-3000 im Jahr 2008, kommt 2009 bereits das nächste Modell, die PSP N-1000 - bekannt als PSP Go. Ein Modell, das sich stark von den Vorgängern unterscheidet.

Die PSP Go! erinnert ein wenig an ein aufschiebbares Mobiltelefon.Die PSP Go! erinnert ein wenig an ein aufschiebbares Mobiltelefon.

Auf den ersten Blick ist die "Geh-PSP" nur ein Bildschirm. Erst wenn ihr den nach oben schiebt, erscheinen die Knöpfe. Was ihr aber auch auf den zweiten Blick nicht findet, ist das UMD-Laufwerk (mehr zum Thema UMDs auf der nächsten Seite).

An Zockernahrung kommt ihr mit der PSP Go nur noch über das PlayStation-Netzwerk (PSN). Viele Händler boykottieren das System, raubt es ihnen doch die Existenzgrundlage. Wirtschaftlich bleibt daher der Erfolg aus. Damit ihr Spiele und Filme auch abspeichern könnt, ist die PSP Go intern mit einem 16 Gigabyte Speicher ausgestattet.

Das sind ungefähr so viele Daten, wie auf neun voll beschriebene UMDs passen. Wer sich auf der PSP Go also eine umfangreiche Spiele- und Filmsammlung anlegen möchte, kommt um Speicher-Erweiterungen nicht herum. Die PSP Go ist übrigens die erste und einzige PSP, die Sony mit Bluetooth zur Datenübertragung ausgerüstet hat.

Weiter mit: PSP E-1000: Abgespeckt, für den kleinen Geldbeutel, Zubehör und PS Vita: Was erwartet den Handheld-Markt?

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht