PlayStation Portable (PSP) - Modelle, Spiele, Zubehör - PSP E-1000: Abgespeckt, für den kleinen Geldbeutel, Zubehör und PS Vita: Was erwartet den Handheld-Markt?

(Special)

PSP E-1000: Abgespeckt für den kleinen Geldbeutel

Das neue Modell der PSP heißt E-1000 oder auch einfach "PSP Street". Auf den ersten Blick gleicht das Modell der ersten PSP - bis auf die fehlende Klavierlack-Optik.

Die PSP E-1000 unterscheidet sich auf den ersten Blick durch die matte Optik. Ihr fehlen aber auch Funktionen.Die PSP E-1000 unterscheidet sich auf den ersten Blick durch die matte Optik. Ihr fehlen aber auch Funktionen.

Besonders an der PSP Street ist in erster Linie der Preis: Sony schmeißt die letzte PSP für 99 Euro auf den Markt. Immerhin liefert die Straßen-PSP dafür 64 MB Arbeitsspeicher, ein Mikrofon und einen AV- und Composite-Ausgang.

Aber nicht so schnell: Wer sich die Diskont-PSP ins Haus holt, muss Abstriche machen. Einen internen Speicher, Bluetooth und WLAN sucht ihr an der E-1000 vergebens. Immerhin funktioniert die neue PSP wieder mit UMD-Discs.

Ihr dürft euch die Spiele also auch gebraucht zu Schnäppchenpreisen im Laden kaufen, anders als bei der "PSP Go!". Im Vergleich zur klassischen PSP ist die E-1000 deutlich leichter. Für alle, die jetzt noch mit einer PSP liebäugeln, ist der Preis trotzdem ein Kaufargument.

Stellt sich nur eine Frage: Wie viele Spieler wollen so kurz vor Erscheinen der besseren PS Vita überhaupt noch eine PSP haben?

Zubehör: von Lautsprecher-Anlagen und edlen Etuis.

Eine ganze Reihe von Drittherstellern hat bereits nützliches oder kurioses Zubehör für die PSP auf den Markt gebracht. Angefangen bei dem Offensichtlichen - zum Beispiel Schutzhüllen - bis hin zu 2.1-Lautsprechern, Sonnenblenden und Webcams gibt es allerhand Material für die Taschenkonsole. Zehn der tollsten PSP-Zubehöre hat spieletipps in dieser Bilderstrecke für euch zusammen gestellt:

1 von 12

Das coolste Zubehör für die PlayStation Portable

PS Vita: Was erwartet den Handheld-Markt?

Der Nachfolger zur PSP ist Sonys PlayStation Vita. Das Gerät sieht auf den ersten Blick fast genauso aus wie eine herkömmliche PSP - unterscheidet sich in Wirklichkeit aber maßgeblich.

Die PS Vita legt vor allem technisch ganz schön zu - mit doppelt so viel Arbeitsspeicher wie die PS3.Die PS Vita legt vor allem technisch ganz schön zu - mit doppelt so viel Arbeitsspeicher wie die PS3.

Zum Beispiel hat eine Vita mit 512 Megabyte sogar doppelt so viel Arbeitsspeicher wie die PlayStation 3. Der Bildschirm reagiert außerdem auf Berührungen, ähnlich wie der Nintendo 3DS. Auch die Rückseite der Vita ist berührungsempfindlich.

Dazu kommen je eine Kamera auf der Vorder- und der Rückseite, ein zweiter Analog-Stick und - in der Luxus-Variante - ein GPS-Modul samt 3G-Modem. Damit könnt ihr überall ins Internet gehen. Die Spiele für die Vita kommen übrigens nicht mehr auf UMDs, sondern auf Flash-Speicherkarten.

Mehr zur Vita erfahrt ihr in unserem Blickpunkt: Alle Infos zur PS Vita. Wie sich die Touch-Rückseite anfühlt und sich die Spiele Little Big Planet, Uncharted: Golden Abyss, Sound Shapes, Reality Fighters und Escape Plan spielen, lest ihr im Blickpunkt "Das kann die PS Vita: Die besten Spiele im Praxis-Test".

Kommentare anzeigen

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

Mittlerweile hat es sich die PlayStation 4 in vielen Wohnzimmern gemütlich gemacht. Wie ihr noch mehr aus eurem (...) mehr

Weitere Artikel

Townsmen: Smartphone-Stadtsimulator jetzt auch auf dem PC

Townsmen: Smartphone-Stadtsimulator jetzt auch auf dem PC

Oft folgt einem erfolgreichen Film ein Spiel für das Handy. Bei Assassin's Creed zum Beispiel gab es erst die Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht