Aufbauspiel CastleVille: Lasst euer Königreich erstrahlen!

(First Facts)

von Izzy Imer (24. November 2011)

Krieg dem Trübsinn! Diesem Motto hat sich das Facebook-Spiel CastleVille verschrieben. Im Mittelalter-Szenario errichtet ihr euer eigenes Königreich!

In CastleVille findet ihr viele Aufgaben, um euer Königreich auszubauen.In CastleVille findet ihr viele Aufgaben, um euer Königreich auszubauen.

CastleVille ist ein weiterer Ableger der Ville-Reihe vom Spieleentwickler Zynga, die aus Aufbauspielen wie FarmVille oder CityVille besteht. Wie auch in den anderen Spielen der Reihe ist ein wesentliches Spielelement, sich mit seinen Freunden im Spiel zusammen zu tun und gegenseitig zu unterstützen.

Zu Beginn des Spiels wählt ihr euren Spielcharakter. Ihr schlüpft zum Beispiel in die Rolle einer Prinzessin oder eines Piraten. Nachdem ihr die Spielwelt CastleVille betretet, helft ihr dem Herzog dabei, zwei Ratten zu erschlagen. Als Dankeschön schenkt er euch ein Stück Land und eine Burg.

Dann greift ihr der Maid Johanna unter die Arme, die gerne in eurem Königreich leben möchte. Dazu sammelt ihr Rohstoffe wie Holz und Steine, um ihr ein Haus zu bauen. Schnell folgen weitere Aufgaben.

1 von 12

Das Leben in CastleVille - Vom Rattentöter zum Landvogt

Ihr kauft Tiere, füttert sie und trefft auf erste Untertanen. Die neuen Bewohner eures Königreiches haben noch mehr Aufgaben für euch. Mit den Belohnungen für erledigte Aufgaben baut ihr eure Burg immer weiter aus.

Freundschaftsdienste und der gute Ruf

Eine Besonderheit in CastleVille ist das Rufsystem: Wenn ihr dem Herzog oder euren Freunden bei der Erfüllung von Aufgaben helft, erhaltet ihr Rufpunkte. Zu diesen Aufgaben zählt beispielsweise das Füttern von Tieren.

CastleVille sagt dem Trübsinn öffentlich den Kampf an.CastleVille sagt dem Trübsinn öffentlich den Kampf an.

Das Rufsystem fördert euer Zusammenspiel mit anderen Spielern und lässt euch schneller im Spiel vorankommen. Mit den Rufpunkten kauft ihr auch Gegenstände, zum Beispiel Wassertröge für eure Tiere.

Um Rohstoffe zu sammeln und andere Aufgaben zu bewältigen, braucht ihr Energie. Wenn die erschöpft ist, könnt ihr mit Kronen eure Energie aufladen.

1 von 3

Die Hühnchen guter Freunde füttert man doch gerne

Kronen stellen die Spielwährung in CastleVille dar, die ihr im virtuellen Laden des Spiels kauft. Auf diese Weise finanziert sich CastleVille. Ihr könnt allerdings auch ohne Kronen spielen, da sich die Energie mit der Zeit auch von alleine auflädt. So braucht ihr nur eine Portion Geduld.

Die Fakten:

  • Aufbauspiel in mittelalterlichen Kulissen
  • Zusammenspiel im Vordergrund
  • eigenes, erweiterbares Schloss
  • einfacher Einstieg
  • viele Aufgaben mit guter Spielgeschichte
  • Orchester- und Chor-Musik
  • Spielmechanik geht gut von der Hand
  • farbenfrohe Comic-Grafiken
  • kostenlos auf Facebook spielbar

Meinung von Izzy Imer

CastleVille ist ein charmantes Spiel, in dem ihr der Spielgeschichte nach den Trübsinn vertreibt und Freude in euer Königreich bringt. Was mir an CastleVille sehr positiv aufgefallen ist, ist die Musik. Man bemerkt, dass sie von einem echten Orchester samt Chor eingespielt wurde.

Was mir ebenfalls gefallen hat: Besonders zu Beginn spielt sich CastleVille sehr flüssig. Es sorgt für schnelle, erste Erfolgserlebnisse und einen leichten Einstieg. Meiner Meinung nach ist das Spiel ein ganz netter Zeitvertreib für zwischendurch - vor allem, wenn ihr Aufbauspiele mögt.

Kommentare anzeigen

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur First Facts-Übersicht