Test Invizimals 3 - Spezialangriffe und Mehrspielergefechte, Fakten und Meinung

Spezialangriffe und Mehrspielergefechte

Sobald ihr sie habt, dürft ihr eure Tierchen in Echtzeit-Kämpfe gegen andere Invizimals schicken. Dabei stehen jedem Invizimal vier Basisangriffe zur Verfügung, die je nach Gegnerart unterschiedlich wirksam sind.

Dieses Invizimal befindet sich schon in einer fortgeschrittenen Entwicklungsstufe.Dieses Invizimal befindet sich schon in einer fortgeschrittenen Entwicklungsstufe.

Gegnerische Angriffe dürft ihr blocken. Das Ausspielen von sogenannten Vektoren ermöglicht Spezialangriffe wie zum Beispiel Erdbeben, Feuerstürme oder Tomatenbomben, deren Einsatz auch ein wenig Geschick erfordert.

Außerdem könnt ihr übers Kampffeld trudelnde Boni mit eurer Kamera anvisieren und aufsammeln. Spielt ihr als Duo, wechselt ihr per Tastendruck zwischen zwei Monstern hin und her; diese Variante eignet sich auch prima, um mit einem erfahrenen Invizimal ein unerfahreneres hochzustufen. Per Online-Anbindung sind sogar Mehrspielergefechte mit bis zu vier Teilnehmern möglich.

Fakten:

  • einzigartiger Spielelemente-Mix
  • 70 neue Invizimals
  • und 80 bekannte Invizimals
  • guter neuer "Tag Team"-Modus
  • Transformationen & Fusionen
  • Invizimals knuffig animiert
  • Videos streckenweise witzig
  • wenig Weiterentwicklung zu Vorgänger
  • Musik und Geräusche wiederverwendet
  • Monster-Radar reagiert nur auf Farben
  • Fang-Minispiele zum Teil nervig
  • nicht alle Spiele werden gut erklärt
  • unterwegs schlecht spielbar

Meinung von Roland Mühlbauer

In den besten Momenten lässt euch Invizimals eure PSP dank Kamera und Fallenkarte auf neue Weise erleben, wenn ihr sie neigt und schwenkt, um die Monster zu bändigen. Manche Minispiele können aber auch frustrieren, weil sie entweder ungenau erklärt wurden oder die Steuerung partout nicht so will wie ihr und ihr in der Geschichte nicht vorankommt, ohne ein Invizimal gefangen zu haben. Auch die engen Zeitlimits der Rätsel zwingen mitunter dazu, die Position der Teile in mehreren Versuchen auswendig zu lernen, um sie rechtzeitig zu lösen.

Egal, ob ihr zu den Vorgängern greift (um dann auch die Geschichte besser zu begreifen) oder die verlorenen Stämme zockt: Wenn ihr euch durchbeißt und geduldig Monster trainiert, bietet euch Invizimals ein besonderes Spielerlebnis. Eines für zuhause allerdings.

Denn Kameraeinsatz und Auslegen von Fallenkarten dürften in der Öffentlichkeit kaum richtig funktionieren. Schade, dass es für Zugfahrten nicht einen Modus gibt, in dem ich Kämpfe oder Puzzles nur PSP-intern bestreite.

77

meint: Monstersammelnachfolger mit neuer Geschichte, neuen Monstern, neuen Fangmethoden und erstmals der Möglichkeit, dass sich zwei Monster beim Kampf abwechseln.

Jetzt eigene Meinung abgeben

Inhalt

Kommentare anzeigen

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Letzte Inhalte zum Spiel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Meinungen - Invizimals - Die verlorenen Stämme

Alle Meinungen

Invizimals 3 (Übersicht)