Welche Konsole soll ich mir kaufen? - Kurzvorstellung: Microsoft Xbox 360 und Nintendo Wii

(Special)

Kurzvorstellung: Microsoft Xbox 360

Verkaufsstart: Dezember 2005

aktuelle Ausstattung: 4 Gigabyte interner Speicher oder 250 Gigabyte Festplatte, AV- und HDMI-Anschluss, DVD-Laufwerk, WLAN, Ethernet, USB (5x), optischer Digitalausgang, AUX-Anschluss für Kinect

Seit Juli 2010 im neuen Design: die Xbox 360 Slim.Seit Juli 2010 im neuen Design: die Xbox 360 Slim.

Microsofts zweiter Beitrag zur Konsolenwelt nach der Xbox ist bereits seit sechs Jahren auf dem Markt. Die mit konventioneller PC-Technik ausgestattete Konsole bringt heute noch neue Spiele ohne Abstriche auf den Bildschirm. Auch viele Xbox-1-Spiele laufen auf der Hardware.

Käufer der ersten Konsolengenerationen ärgern sich jedoch über laute Lüfter und den häufig auftretenden Red Ring of Death. Bei letzterem kündigen rote Lichter an der Gerätefront den Konsolentod an. Der verbreitete Defekt veranlasst Microsoft zur Garantieverlängerung und zur Überarbeitung der Komponenten.

1 von 30

Die besten Spiele für Xbox 360

Bei der runderneuerten Xbox 360 Slim ist dieses Problem nahezu eliminiert. Zudem ist die Slim-Variante deutlich leiser. Allerdings bleibt ein Problem: Das verbaute DVD-Laufwerk bietet für aufwändige Spielekracher wenig Platz. Beispielsweise Rage oder Final Fantasy 13 verteilen sich auf 3 DVDs. Der Vorsprung zur PS3 dank der früheren Erscheinung ist geschmolzen. Auch Exklusivtitel werden immer rarer.

1 von 3

Microsofts Spielebox

Aktueller Preis: 199 Euro (4-Gigabyte-Variante), 249 Euro (250-Gigabyte-Variante)

Nützliches Zubehör: zweiter Controller (ca. 40 Euro), kabelloses Headset (ca. 30 Euro), HDMI-Kabel (ca. 10 Euro), Play & Charge Kit (ca. 20 Euro)

Kurzvorstellung: Nintendo Wii

Verkaufsstart: Dezember 2006

Aktuelle Ausstattung: 512 Megabyte interner Speicher, AV-Anschluss, SD-Kartenanschluss, DVD-Laufwerk, WLAN, USB (2x), Spiel Wii Sports

Grundlegend anders: die Nintendo Wii mit neuartiger Steuerung.Grundlegend anders: die Nintendo Wii mit neuartiger Steuerung.

Nach den mäßigen Erfolgen des Nintendo 64 und des Gamecube meldet sich Nintendo 2005 zurück aus der Krise. Das gewagte Wii-Konzept erstaunt die Konsolenwelt. Anstatt auf Rechenleistung zu bauen wie die Konkurrenten, überzeugt der Mario-Erfinder Spieler mit Bewegungssteuerung.

Dem losgetretenen Trend können sich später auch Sony und Microsoft nicht entziehen (siehe Seite 6). Technisch hält die betagte Hardware aber nicht mit PS3 und Xbox 360 mit. Zudem verzichtet Nintendo auf HD-Auflösung.

1 von 30

Die besten Wii-Spiele

Dennoch gibt der durchschlagende Erfolg des technisch unterlegen Systems seine Daseinsberechtigung: Viele Gelegenheitsspieler entscheiden sich für das günstige Gerät - da ist die Grafik nebensächlich. Spaßige Konzepte von Wii Sports über Wii Fit bis Just Dance bringen Bewegung in die Bude.

Neben innovativen Nintendo-Titeln finden jedoch nur wenig Umsetzungen anderer Konsolen ihren erfolgreichen Weg auf das Gerät. Bald ist auch eine überarbeitete Version der Wii erhältlich, die wegen fehlender Anschlüsse keine Gamecube-Spiele mehr abspielen kann.

1 von 3

Nintendos VW Käfer

Aktueller Preis: 149,99 Euro

Nützliches Zubehör: zweite Wii-Remote (ca. 40 Euro), zweiter Nunchuk (ca. 20 Euro), Wii-Remote-Akkus und Ladestation (ca. 20 Euro), Classic Controller für Download-Spiele (ca. 20 Euro)

Weiter mit: Technikduell, Multimedia-Funktionen und Bewegungssteuerung

Kommentare anzeigen

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Conan Exiles: Noch ein steiniger Weg

Blutgetränkter Sand, schreckliche Mutationen und orientalische Stripperinnen - Conan der Barbar ist ein beliebtes (...) mehr

Weitere Artikel

AMD Ryzen: Neue Prozessoren sind schnell und günstiger als die Konkurrenz

AMD Ryzen: Neue Prozessoren sind schnell und günstiger als die Konkurrenz

Bei Desktop-Prozessoren gibt es offenbar endlich wieder einen Wettbewerb: AMD hat auf dem Tech Day in San Francisco die (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

zurück zur Special-Übersicht