Die 10 lustigsten Geheimnisse in Skyrim - Total verrückt - Platz 3: Lucien Lachance aus Oblivion, Platz 2: M'aiq der Lügner, Platz 1: Die verzauberte Minecraft-Spitzhacke

(Special)

Platz 3: Lucien Lachance aus Oblivion

Ihr spielt gerade die Geschichte der Dunklen Bruderschaft durch und habt durch Astrid die Fähigkeit bekommen Assassinen-Geister zu beschwören? Dann achtet mal genauer auf eure spektralen Helfer: Anhänger der Elder-Scrolls-Spiele erkennen hier sofort den Kapuzenträger Lucien Lachance aus Oblivion wieder.

Lucien Lachance - bekannt aus Oblivion - nun als Geister-Assassine in Skyrim.Lucien Lachance - bekannt aus Oblivion - nun als Geister-Assassine in Skyrim.

Der Kerl ist dort der Sprecher der Schwarzen Hand. Übrigens könnt ihr vor dem Unterschlupf der Dunklen Bruderschaft eine andere alte Bekannte aus Oblivion antdecken.

Nähert ihr euch nämlich der Teergrube, entsteigt dieser die Schattenmäre. Das Geisterpferd ist beinahe unsterblich und euch im Kampf sicher eine Hilfe.

Platz 2: M'aiq der Lügner

M'aiq den Lügner gab es bereits in The Elder Scrolls 4 - Oblivion und Morrowind. Nun taucht das Khajiit-Katzenwesen auch in Skyrim auf. Wie sich das logisch erklären lässt, obwohl doch mehrere hundert Jahre zwischen den einzelnen Elder-Scrolls-Ablegern liegen?

M'aiq der Lügner ist bereits in zwei Vorgängerspielen zu Skyrim aufgetaucht.M'aiq der Lügner ist bereits in zwei Vorgängerspielen zu Skyrim aufgetaucht.

In einem seiner Kommentare erklärt M'aiq, dass bereits sein Vater und Großvater denselben Namen trugen - aber ob das nicht vielleicht doch geflunkert ist? Fragt einfach fleißig nach, wenn euch M'aiq in der großen Welt Himmelrand mal zufällig über den Weg laufen sollte.

Denn der animalische Typ ist an keinen Platz gebunden und taucht an mehreren Orten auf.

Platz 1: Die verzauberte Minecraft-Spitzhake

Erklimmt ihr den Berg "Hals der Welt", könnt ihr auf dessen Gipfel eine "schartige Spitzhacke" finden. Was an dem Ding so besonders ist?

Die "Notched Pickaxe": Eine Anspielung auf Minecraft-Papa Notch?Die "Notched Pickaxe": Eine Anspielung auf Minecraft-Papa Notch?

Im englischsprachigen Original ist die Bezeichnung "Notched Pickaxe". Wer sich mit der Vergangenheit von Bethesda auskennt, weiß: Der Skyrim-Entwickler führte einen Rechtsstreit mit dem Minecraft-Vater Markus "Notch" Persson um Markenrechte.

Da die "Notched Pickaxe" zum einen auf dem höchsten Punkt in Skyrim versteckt liegt und weiterhin als einzige Spitzhacke im Spiel verzaubert ist, liegt der Schluss nah, dass dies eine Anspielung auf den Entwickler-Kollegen ist. Nett, oder?

Noch nicht genug?

Dann solltet ihr unbedingt auch die Fortsetzung dieses Artikels lesen. Dort lüften wir das Geheimnis um Pac-Man und zeigen euch, wie ihr das wohl zweideutigste Erotik-Buch der Welt in Skyrim findet:

Jetzt eigene Meinung abgeben

Kommentare anzeigen

Steam Summer Sale: Runter mit den Preisen

Steam Summer Sale: Runter mit den Preisen

Es ist endlich Sommer! Das ist nicht nur rein wettertechnisch eine Freude. Denn auch auf Steam schmeißen die (...) mehr

Weitere Artikel

Destiny 2: Belohnungen für Spieler des ersten Teils bekanntgegeben

Destiny 2: Belohnungen für Spieler des ersten Teils bekanntgegeben

Wer in Destiny alles erlebt hat und im September den Sprung zu Destiny 2 wagt, wird von Bungie entsprechend belohnt. In (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Skyrim (Übersicht)