Test Halo - Anniversary: Fantastische Neuauflage

von Alexander Wenzel (11. Dezember 2011)

Halo - ein Name der Action-Liebhabern ein wohliges Schaudern über den Rücken treibt. Mit der Anniversary-Edition bringt Microsoft nach zehn Jahren Teil 1 Halo - Combat Evolved erneut in den Handel.

Der Master Chief bekommt nach knapp zehn Jahren eine Neuauflage seines ersten Spielauftritts.Der Master Chief bekommt nach knapp zehn Jahren eine Neuauflage seines ersten Spielauftritts.

Zehn Jahre sind ein langer Zeitraum. Währenddessen schickt die Weltraumbehörde NASA Roboter auf fremde Planeten oder es kann ein US-Präsident zwei Amtsperioden verbrechen. Innerhalb von zehn Jahren kann auch einer der erfolgreichsten Ego-Shooter an einer kompletten Spieler-Generation vorbeigehen. Dieser Meinung ist zumindest Entwickler 343 Industries und spendiert dem Held aus Halo - dem Master Chief - zum zehnjährigen Jubiläum eine umfangreiche Schönheits-Operation!

1 von 32

Halo Anniversary: Grafikvergleich mit Combat Evolved

Die Neuauflage Halo - Combat Evolved Anniversary wartet aber mit weitaus mehr auf, als lediglich einer verbesserten Optik. Die Entwickler fügen sogar neue Handlungselemente der untypisch komplexen Geschichte bei. Aber kann das gutgehen?

Alte Handlung mit neuen Elementen

Für Liebhaber des ursprünglichen Spiels klingt es zunächst wie Gotteslästerung: Ein anderer Entwickler als Bungie will sich an neuen Handlungselementen versuchen? Was kann dabei alles gegen die Wand gefahren werden? Doch kein Grund auszuflippen: Die 343 Industries setzen sich zum Teil aus ehemaligen Mitarbeitern von Bungie zusammen.

Die außerirdische Allianz duldet keine Menschen auf Halo.Die außerirdische Allianz duldet keine Menschen auf Halo.

Und an der Hauptgeschichte wird auch nicht gerüttelt: Ihr verkörpert auch in Anniversary den Master Chief. Die Mischung auf Supersoldat und Edel-Toaster verschlägt es nach einem Raumsprung mit dem Schiff "Pillar of Autumn" auf die ringförmige Welt Halo.

Diese stellt für die außerirdische Allianz das größte Heiligtum dar und darf nicht von niederen Menschen entehrt werden. Doof nur, dass die Allianz keinen Schimmer von der Zombie-ähnlichen Flut hat, die in Halos mechanischen Innereien gefangen ist.

Antworten auf viele offene Fragen

Die 343 Industries ändern zwar nichts an der bestehenden Handlung, erweitern diese jedoch um sehr aufschlussreiche Teile. Innerhalb der zehn Levels versteckt der Entwickler nämlich viele blinkende Stationen, an denen ihr Erinnerungen des sogenannten Illuminaten "Guilty Spark" - dem Aufseher Halos - abrufen könnt.

343 Industries versteckt in der Kampagne Stationen, welche die Handlung ausbauen.343 Industries versteckt in der Kampagne Stationen, welche die Handlung ausbauen.

Die gezeichneten Videosequenzen sehen nicht nur schick aus, sondern liefern auch Antworten auf Fragen, die sich Halo-Anhänger schon seit Jahren stellen: Wie sehen etwa die sogenannten Blutsväter aus, die Erbauer des Halos? Oder wie kam es zur Geburtsstunde des gigantischen Artefakts? Liebhaber von Halo freuen sich wirklich über jede Station!

1 von 3

Die Totenschädel in Anniversary

Die auffallendste Neuerung in Halo: Anniversary ist jedoch die Grafik: Per Druck auf den Select-Knopf springt ihr zwischen der alten und der neuen Optik hin und her. Die Unterschiede sind gewaltig und mit keiner anderen HD-Neuauflage zu vergleichen - etwa dem schwachbrüstigen Splinter Cell Trilogy HD.

Gleiche Levelarchitektur, komplett neue Grafik

Während der virtuelle Gas-Riese Threshold hinter einer Wolkenwand das Firmament ziert, tobt auf Halos Oberfläche ein Kampf um das Überleben: Eklige Flood-Zombies springen meterweit durch die Luft. Bunte Plasma-Schüsse schlagen dabei funkensprühend in Wände und Gegner ein.

Die Levelarchitektur ist identisch mit Halo: Combat Evolved.Die Levelarchitektur ist identisch mit Halo: Combat Evolved.

Hartgesottene Elite-Außerirdische kriegen in funkelnagelneuen Rüstungen Tobsuchtsanfälle. Und kleine Grunts treten den Rückzug an, wenn der Master Chief das Parkett betritt. Dieser ist ebenfalls in eine weitaus detailliertere Rüstung gekleidet, als es noch 2002 der Fall war.

Anniversary weist zwar die exakt gleiche Level-Architektur des Originals auf, sieht aber wie ein komplett neues Spiel aus! Wo früher nackte Felswände als Levelgrenzen fungierten, stehen nun Waldränder. Wo in Combat Evolved noch eine Hand voll Pixel ein Gesicht darstellen sollten, sprechen nun gut animierte Nichtspielercharaktere mit euch.

Weiter mit:

Inhalt

Kommentare anzeigen

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Halo Combat Evolved Anniversary (Übersicht)